Gefülltes Schweinsfilet mit Frischkäse und Dörrtomaten

Würzige Dörrtomaten und cremiger Frischkäse machen dieses Schweinsfilet zu einem ganz besonderen Leckerbissen.

  • Gefülltes Schweinsfilet mit Frischkäse und Dörrtomaten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gefülltes Schweinsfilet mit Frischkäse und Dörrtomaten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

ein Safranrisotto, Kartoffelküchlein oder Spinat.

Nährwert

Pro Portion
  • 395 kKalorien
  • 1652 kJoule
  • 4g Kohlenhydrate
  • 25g Eiweiss
  • 29g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2009, S. 78

Zubereitung

Schritt 1

Die Dörrtomaten auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann in kleine Würfelchen schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Oreganoblättchen von den Zweigen zupfen und ebenfalls hacken. Alle diese Zutaten mit dem Frischkäse in eine Schüssel geben, kräftig mit Pfeffer würzen und gut mischen.

Schritt 2

Ins Schweinsfilet der Länge nach eine tiefe Tasche schneiden und diese mit der Frischkäsemasse füllen. Das Filet mit Zahnstochern verschliessen. Bis hier hin kann das Fleisch vorbereitet werden.

Schritt 3

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 4

Das Schweinsfilet rundum mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne die Bratbutter rauchheiss erhitzen. Das Schweinsfilet rundum 2 Minuten kräftig anbraten. Dann sofort in eine feuerfeste Form legen und im 180 Grad heissen Ofen in der Mitte 18–20 Minuten backen.

Schritt 5

Den Bratensatz mit dem Portwein auflösen und durch ein feines Siebchen in eine kleine Pfanne umgiessen. Etwa zur Hälfte einkochen lassen.

Schritt 6

Am Ende der Bratzeit den entstandenen Jus vom Schweinsfilet zum Portweinjus giessen, die Butter beifügen und unter kreisendem Schwenken der Pfanne in die Sauce einziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 7

Das Schweinsfilet in Scheiben aufschneiden, auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit wenig Jus umgiessen.

Artikel zum Rezept