Gefüllte Peperoni mit Hirse

Es muss nicht immer Reis oder Hackfleisch sein, mit dem man Gemüse füllt. Der Mut zu Neuem wird mit viel Genuss belohnt.

Gefüllte Peperoni mit Hirse
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gefüllte Peperoni mit Hirse zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 374 kKalorien
  • 1564 kJoule
  • 24g Kohlenhydrate
  • 14g Eiweiss
  • 23g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2014, S. 10

Zubereitung

Schritt 1

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 2

In einer Pfanne die Butter schmelzen. Zwiebel und Knoblauch darin hellgelb dünsten. Die Hirse und die Bouillon beifügen. Alles zugedeckt auf kleinem Feuer 10 Minuten garen.

Schritt 3

Inzwischen Wasser aufkochen. Die Tomaten nur gerade 30–45 Sekunden hineinlegen, dann kalt abschrecken, die Haut abziehen und die Früchte in Würfel schneiden. Nach 10 Minuten Kochzeit zur Hirse geben und alles auf kleiner Stufe nochmals 5 Minuten ziehen lassen. Leicht abkühlen lassen.

Schritt 4

Die Peperoni mitsamt Stiel der Länge nach halbieren. Samen und Scheidewände entfernen. In kochendem Salzwasser 5 Minuten vorgaren (im Dampf etwa 10 Minuten). Gut abtropfen lassen und mit der Höhlung nach oben nebeneinander in eine ausgebutterte Gratinform geben.

Schritt 5

Die Petersilie und den Oregano hacken. Mit dem Käse, dem Ei und dem Rahm gut verrühren. Unter die abgekühlte Hirse geben und die Masse mit Salz sowie Pfeffer würzen. In die Peperonihälften füllen.

Schritt 6

Die Peperoni im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 30 Minuten backen.

Die Hirsefüllung eignet sich auch für Tomaten, Zucchetti und Auberginen. Die beiden Letzteren müssen allerdings kurz in Salzwasser vorgegart werden; dann das Fruchtfleisch aushöhlen, hacken und zur Füllung geben.