Gelbe Grütze

Als abgewandelte Form der roten Grütze sind diese gelben Früchtchen der perfekte Schlusspunkt für ein sommerliches Menü.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 6 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gelbe Grütze zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 180 kKalorien
  • 753 kJoule
  • 40g Kohlenhydrate
  • 2g Eiweiss
  • 1g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2013, S. 47

Zubereitung

Schritt 1

In einer mittleren Pfanne reichlich Wasser aufkochen. Die Pfirsiche darin 20 Sekunden blanchieren, herausheben und gründlich kalt abschrecken. Dann die Pfirsichhaut abziehen. Die Pfirsiche halbieren, den Stein entfernen und die Früchte in gut 1 cm grosse Würfel schneiden.

Schritt 2

Die Aprikosen halbieren, entsteinen und in Würfel schneiden. Von der Baby-Ananas Schopf und Strunk abschneiden. Die Ananas auf die Arbeitsfläche stellen und die Schale von oben nach unten grosszügig wegschneiden. Die Ananas in gut 1 cm grosse Würfel schneiden.

Schritt 3

Den Saft der Orangen auspressen; es muss mindestens 2 dl ergeben, sonst mit Wasser ergänzen. Den Saft der Zitrone ebenfalls auspressen und zum Orangensaft geben.

Schritt 4

In einer mittleren Pfanne den Zucker bei Mittelhitze langsam zu goldbraunem Caramel schmelzen. Die Butter unterrühren, dann langsam unter Weiterrühren den Orangensaft sowie Vanillepaste oder -pulver beifügen. Den Sud auf mittlerem Feuer 3-4 Minuten kochen lassen.

Schritt 5

Alle vorbereiteten Früchte in den Sud geben und zugedeckt nur gerade 2-3 Minuten leise kochen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben, gut abtropfen lassen und in eine Schüssel oder Dessertgläser geben.

Schritt 6

Das Maizena mit 2 Esslöffeln kaltem Wasser verrühren und in den Sud geben. Einmal gut aufkochen lassen. Dann den Orangensud über die Früchte verteilen und erkalten lassen.

Grütze tönt zwar nicht unbedingt charmant, aber die berühmte «rote» Grütze widerlegt dieses Vorurteil. Diese ursprünglich norddeutsche Spezialität aus frischen Beeren und Sauerkirschen verwandeln wir mit Pfirsichen, Aprikosen und Ananas in eine gelbe Variante.