Gemüsepie mit Curryrahm

Versteckt unter dem Teigdeckel, sorgt der Inhalt einer Pie immer wieder für Überraschungen und kann individuell verändert werden.

Gemüsepie mit Curryrahm
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gemüsepie mit Curryrahm zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 720 kKalorien
  • 3012 kJoule
  • 28g Kohlenhydrate
  • 24g Eiweiss
  • 56g Fett
Erschienen in
  • 9 | 2014, S. 26

Zubereitung

Schritt 1

Rüebli schälen, und klein würfeln. Den Broccoli in kleine Röschen teilen. Broccolistiele schälen und würfeln. Vom Lauch das Wurzelende und die welken grünen Stellen wegschneiden. Den Lauch der Länge nach durchschneiden und gründlich kalt abspülen, dann in Streifen schneiden.

Schritt 2

In einer Pfanne Wasser zum Kochen bringen und salzen. Das Gemüse darin 2 Minuten vorkochen, dann in ein Sieb abgiessen und gründlich kalt abspülen. Abtropfen lassen.

Schritt 3

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 4

Den Käse entrinden und fein reiben.

Schritt 5

Den Rahm mit den Eiern, Salz und dem Currypulver verquirlen. Den Käse und das Gemüse untermischen. In einer bebutterten Tarteform von 30 cm Durchmesser verteilen.

Schritt 6

Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und auf das Gemüse legen, die Ränder nach innen schlagen.

Schritt 7

Den Pie im 180 Grad heissen Ofen auf der mittleren Rille etwa 20 Minuten backen. Dann das Eigelb mit der Milch verquirlen und den Teig damit bestreichen. Den Pie weitere 20 Minuten backen, bis er schön gebräunt ist. Den Pie kurz stehen lassen, in Stücke schneiden und servieren.

Die Gemüsesorten kann man ganz nach persönlichen Vorlieben und Saison wählen. Im Frühling schmecken junge Rüebli, grüne Spargeln und Frühlingszwiebeln, im Sommer Zucchetti, Peperoni und Auberginen und im Winter auch Kürbis, Wirz und Topinambur. Wer den Teig selber zubereiten möchte, nimmt das Rezept von der Tomatenwähe.