Gemüseplatte mit Kerbel-Ei-Bröseln

Der Duft nach Kräutern gehört zum Sommer, wie der Hase zu Ostern. Und zusammen mit frischem Gemüse ist die leichte Mahlzeit perfekt.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gemüseplatte mit Kerbel-Ei-Bröseln zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 603 kKalorien
  • 2522 kJoule
  • 72g Kohlenhydrate
  • 22g Eiweiss
  • 24g Fett
Erschienen in
  • 6 | 2013, S. 25

Zubereitung

Schritt 1

An den Bundkarotten etwa 2 cm Stiel belassen. Die Karotten schälen oder auch nur unter fliessendem Wasser bürsten. Den Blumenkohl in grosse Rosen teilen. Das hintere Drittel der Spargeln abschneiden und die Stangen je nach Frische wenn nötig dünn schälen. Die Kartoffeln ebenfalls schälen.

Schritt 2

Kartoffeln und Bundkarotten auf ein Dämpfblech legen und leicht salzen. Die Eier ungeschält dazulegen. Alles im Ofen 10 Minuten dampfgaren.

Schritt 3

Inzwischen den Kerbel waschen, trockenschütteln und hacken. Die Cornflakes in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Wallholz mittelfein zerdrücken.

Schritt 4

In einer kleinen Schüssel Sauermilch oder sauren Halbrahm verrühren und mit Salz, Paprika und Cayennepfeffer würzen.

Schritt 5

Nach 10 Minuten Dämpfzeit die Eier herausnehmen und kalt abschrecken. Die Spargeln und den Blumenkohl leicht salzen, zum Gemüse auf dem Dämpfblech geben und alles weitere 6–8 Minuten dampfgaren.

Schritt 6

Die Eier schälen und hacken.

Schritt 7

In einer Bratpfanne die Butter erhitzen. Die Cornflakes-Brösel beifügen und kurz rösten. Vom Herd ziehen und Kerbel sowie Eier untermischen. Die Mischung leicht salzen.

Schritt 8

Das Gemüse auf einer Platte oder Tellern anrichten und mit den Kerbel-Ei-Bröseln bestreuen. Die Joghurtsauce separat dazu servieren.

Dieses bunte Gemüsegericht eignet sich hervorragend für die Zubereitung im Dämpfer und deshalb haben wir es auch so rezeptiert. Natürlich lässt sich das Gemüse auch auf herkömmliche Art zubereiten: Bundkarotten und Kartoffeln in nicht zu viel Salzwasser 10 Minuten garen, dann den Blumenkohl beifügen und alles weitere 5 Minuten fertig garen. Die Spargeln werden ebenfalls in wenig Salzwasser separat 8–10 Minuten nicht zu weich gekocht. Selbstverständlich kann man die Gemüseauswahl auch variieren, zum Beispiel mit Kohlrabi, Broccoli, Kefen, Bohnen, Stangensellerie oder Zucchetti.