Geschmortes grünes Huhn

Wir haben keine neue Hühnerrasse gezüchtet, sondern dem Poulet ein paar grüne Begleiter in die Pfanne gelegt – wunderbar würzig.

Geschmortes grünes Huhn
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Geschmortes grünes Huhn zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Risotto oder Nudeln.

Nährwert

Pro Portion
  • 498 kKalorien
  • 2083 kJoule
  • 7g Kohlenhydrate
  • 31g Eiweiss
  • 33g Fett
Erschienen in
  • 06 | 2014, S. 23

Zubereitung

Schritt 1

Das Poulet mit einem grossen Messer oder einer guten Küchenschere in 8 Stücke teilen (evtl. vom Metzger machen lassen) und die Haut entfernen.

Schritt 2

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und hacken. Die Kräuter mit Küchenschnur zu einem Sträusschen binden.

Schritt 3

In einer weiten Pfanne das Olivenöl (1) erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Mit Bouillon oder Fond sowie dem Weisswein ablöschen. Alles aufkochen. Die Schenkelteile mit den Kräutern in den Sud legen und zugedeckt 1 Stunde bei mittlerer bis kleiner Hitze schmoren lassen. Die Bruststücke werden erst später beigefügt, da sie weniger Garzeit benötigen – siehe Punkt 6.

Schritt 4

Inzwischen den Stielansatz der Zucchetti entfernen und die Früchte in 1½ cm grosse Würfel schneiden.

Schritt 5

Rucola sowie Petersilie waschen und gut trocken schleudern. Beides grob vorhacken und anschliessend in einem hohen Becher zusammen mit dem Olivenöl (2) mit dem Stabmixer oder im Cutter pürieren.

Schritt 6

Nach 1 Stunde Garzeit die Brustteile befügen und 20 Minuten mitschmoren lassen; dabei sollte die Sauce nur leise und nicht sprudelnd kochen.

Schritt 7

Die Pouletteile aus der Sauce nehmen und warm stellen. Das Kräutersträusschen entfernen. Die Sauce mit dem Stabmixer pürieren. Die Zucchetti beifügen und 5 Minuten mitkochen lassen. Dann den Rucolapesto beifügen und die Sauce mit Salz sowie Pfeffer würzen. Die Schale der Zitrone fein dazureiben. Sollte der Sauce noch etwas Säure fehlen, fügt man einige Tropfen Zitronensaft bei.

Schritt 8

Die Pouletstücke wieder in die Sauce geben und alles zusammen nochmals gut heiss werden lassen.

Die Haut des Poulets muss auf keinen Fall weggeworfen werden, man kann sie in einer beschichteten Bratpfanne auf mittlerer Hitze wunderbar knusprig braten. Sollte sie sich zu sehr wellen, mit einer kleinen Pfanne beschweren. Anschliessend lässt man die Haut auf einem Küchenpapier gut abtropfen und würzt sie mit Salz. Sie mundet als Chips genauso wie als Garnitur auf dem angerichteten Poulet-gericht.