Geschmortes Rindfleisch mit Kartoffelkruste

Rindsragout aus dem Ofen: Beim «Cottage Pie», der englischen Form dieses Gerichtes, wird das Fleisch zum Schluss überbacken.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 5–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Geschmortes Rindfleisch mit Kartoffelkruste zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Fleisch:
Kartoffelkruste:
  • 800 g Kartoffeln mehligkochend
  • Salz
  • 1 Stange Lauch
  • 25 g Butter
  • 1 1/2 dl Milch
  • 2 Esslöffel Senf körnig
  • 2 Eigelb
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • einige kleine Butterflocken zum Überbacken
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Gedünstete Tiefkühl-Erbsen mit viel Petersilie oder Spinat.

Vorbereiten

Das Gericht kann gut vorbereitet werden. Doch wenn Ragout und Kartoffelkruste kalt sind, haben sie eine längere Gratinierzeit. In diesem Fall den Ofen nur auf 180 Grad Umluft vorheizen und den Cottage Pie 40 Minuten backen.

Nährwert

Pro Portion
  • 686 kKalorien
  • 2870 kJoule
  • 54g Eiweiss
  • 26g Fett
  • 49g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 02 | 2015, S. 16

Zubereitung

Schritt 1

Rüebli und Petersilienwurzeln oder Pastinaken schälen und in 1 cm grosse Würfel schneiden. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe schälen und hacken. Die Kräuter ebenfalls hacken.

Schritt 2

Die Rindsragoutwürfel in 1½ cm grosse Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

In einem Schmortopf das Olivenöl erhitzen. Das Fleisch in 2 Portionen darin kräftig anbraten, wenn nötig dazwischen wenig Öl nachgeben. Die Rindswürfel aus der Pfanne nehmen.

Schritt 4

Im Bratensatz Rüebli, Petersilienwurzeln oder Pastinaken, Zwiebeln und Knoblauch unter häufigem Wenden kräftig andünsten. Dann das Tomatenpüree beifügen und kurz mitrösten. Rotwein und Bouillon beifügen, aufkochen und 3–4 Minuten lebhaft kochen lassen. Nun das Fleisch beifügen, die Tomaten und die Kräuter dazugeben und alles zugedeckt 1½–2 Stunden auf kleinem Feuer sehr weich schmoren.

Schritt 5

Inzwischen die Kartoffeln schälen und je nach Grösse halbieren oder vierteln. In nicht zu viel Salzwasser weich kochen. Im Kochwasser beiseitestellen.

Schritt 6

Den Lauch rüsten, der Länge nach aufschneiden, gründlich abspülen und in feine Ringe schneiden. 1 Esslöffel der Butter erhitzen, den Lauch hineingeben, mit Salz würzen und im eigenen Saft weich dünsten. Vom Feuer nehmen. Die Milch und die restliche Butter zum Lauch geben und beiseitestellen.

Schritt 7

Den Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen (230 Grad Unter-/Oberhitze). Eine Gratinform ausbuttern.

Schritt 8

Wenn das Ragout weich ist, die Kartoffeln noch einmal kräftig aufkochen und 1–2 Minuten kochen lassen. Dann abschütten und sehr gut abtropfen lassen. Den Lauch mit der Milch erhitzen. Die Kartoffeln durch ein Passevite oder die Kartoffelpresse zur Lauch-Milch drücken. Den Senf und die Eigelbe beifügen und alles sehr gut mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 9

Das heisse Ragout mit der Gemüsesauce in die vorbereitete Form geben und mit dem Kartoffelstock bedecken. Mit kleinen Butterflocken belegen.

Schritt 10

Den Cottage Pie im 220 Grad heissen Ofen (Umluft) in der Mitte etwa 15 Minuten goldbraun überbacken.

«Cottage Pie» heisst dieses Ragout nach englischer Art: Die Rindswürfel werden etwas kleiner geschnitten als bei einem üblichen Ragout, in einer Gemüsesauce gegart und anschliessend unter einer würzigen Kartoffelmasse mit Lauch und körnigem Senf überbacken. Der Cottage Pie eignet sich übrigens auch zur Restenverwertung von Ragout: Die Gemüsesauce wie im Rezept ansetzen, etwa 20 Minuten kochen lassen, dann die etwas kleiner geschnittenen Ragoutreste beifügen, gut erhitzen und nach Rezept fertigstellen.