Gestürzte Rhabarbergrütze mit Vanille-Mascarpone

Rote Grütze wird traditionell mit roten Beeren zubereitet. Mit Rhabarber ist sie immer noch rot, schmeckt aber besonders gut.

Gestürzte Rhabarbergrütze mit Vanille-Mascarpone
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 4–5 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gestürzte Rhabarbergrütze mit Vanille-Mascarpone zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 500 g Rhabarbern
  • 60 g Zucker
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 30 g Maizena
  • 1 Päckchen Agar Agar (8 g); siehe Tipp
  • 2 dl Cranberrysaft ersatzweise Erdbeer-, oder roter Johannisbeersaft
  • 1 Teelöffel Vanillepaste oder das herausgeschabte Mark von 1/2 Vanilleschote
  • 100 g Mascarpone
  • 1/2 dl Rahm
  • 2 Esslöffel Milch
  • 2 Esslöffel Schokoladenspäne
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 225 kKalorien
  • 941 kJoule
  • 27g Kohlenhydrate
  • 4g Eiweiss
  • 11g Fett
Erschienen in
  • 05 | 2014, S. 28

Zubereitung

Schritt 1

Den Rhabarber rüsten und zähe Fasern abziehen. Die Stängel in sehr dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit dem Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker mischen.

Schritt 2

In einer kleinen Schüssel Maizena und Agar Agar gründlich mit ½ dl Beerensaft verrühren. Dann diese Mischung sowie den restlichen Saft zum Rhabarber giessen. Aufkochen und unter häufigem Rühren 5 Minuten kochen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen, die Grütze in 4–5 kalt ausgespülte Portionenförmchen von je 1½–2 dl Inhalt füllen und abkühlen lassen. Anschliessend mindestens 2 Stunden kühl stellen.

Schritt 3

Vanillepaste oder Vanillemark in eine kleine Schüssel geben. Den Mascarpone,das zweite Päckchen Vanillezucker, den Rahm und die Milch beifügen und alles gut verrühren.

Schritt 4

Mit einem spitzen Messer die Rhabarbergrütze vom Rand der Förmchen lösen und auf Dessertteller stürzen. Die Mascarponecreme daneben anrichten und das Dessert mit Schokoladenspänen garnieren.

Je nach Säuregehalt des Rhabarbers kann die benötigte Zuckermenge variieren. Besonders viel Säure enthalten grüne Stangen mit grünlich hellem Fleisch. Weniger sauer schmecken die roten Stangen mit ebenfalls hellem Fleisch. Am meisten Aroma und eine vergleichsweise milde Säure haben die durch und durch roten Stangen – ihr Geschmack erinnert sogar ein bisschen an Himbeeren und Erdbeeren.