Glühwein-Sabayon

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4-5 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Glühwein-Sabayon zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 Stück Orangenschale abgerieben, und Saft
  • 4 Stück Gewürznelke
  • 1 Stück Zimtstengel
  • 3 dl Rotwein
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Muskatnuss gerieben, frisch
  • 2 Prisen Kardamom gemahlen
  • 1 Prise Ingwerpulver
  • 1 Stück Zitronenschale abgerieben, und Saft
  • 3 Stück Eigelb
  • 1 Esslöffel Zucker
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, jedoch zum Aufschlagen der Sabayon 2 Eigelb verwenden

Nährwert

Pro Portion
  • 161 kKalorien
  • 673 kJoule
  • 19g Kohlenhydrate
  • 2g Eiweiss
  • 4g Fett
Erschienen in
  • 1-2 | 2006, S. 58

Zubereitung

Schritt 1

Alle Zutaten für den Glühwein in eine Pfanne geben, aufkochen und so lange kochen lassen, bis noch 2 dl Flüssigkeit übrig sind. Absieben.

Schritt 2

Die Eigelb und den Zucker in eine Metallschüssel geben. Über einem leicht kochenden Wasserbad so lange schlagen, bis die Masse etwas heller ist.

Schritt 3

Den eingekochten Glühwein beifügen. Die Masse weiterhin so lange über dem Wasserbad aufschlagen, bis sie cremig bindet. Aufgepasst: Hat man das Gefühl, dass die Creme sehr dick oder zu heiss wird, sofort vom Wasserbad nehmen und neben der Herdplatte weiter arbeiten bzw. rühren. Die warme Sabayon sofort in Gläser oder Dessertschalen anrichten und servieren.

Sabayon-Varianten: Kalte Sabayoncreme Die Schüssel mit der heissen Sabayon in ein eiskaltes Wasserbad stellen und unter Rühren vollständig auskühlen lassen. Dann 1-2 dl geschlagenen Rahm unterziehen. Die Creme vor dem Servieren mindestens 1/2 Stunde kühl stellen. Halbgefrorene bzw. Sabayon-Mousse: 2 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dann in etwas Flüssigkeit (z.B. Fruchtsaft, Wasser, Likör) auf kleinem Feuer auflösen. Einige Löffel fertige kalte Sabayon unterrühren und diese Masse unter Rühren zur restlichen Creme giessen; dieses Vorgehen verhindert, dass es Gelatineklümpchen gibt. Die Sabayon in eine Form füllen und im Tiefkühler leicht anfrieren oder im Kühlschrank zur Mousse erstarren lassen. .