Grapefruitkonfitüre mit Vanille

Die Vanille ergänzt die Säure der Grapefruits ausgezeichnet. Eine Konfitüre, die für ein neues Geschmackserlebnis beim Frühstück sorgt.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 2 Gläser à 5 dl Inhalt oder 3–4 mittlere Gläser

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Grapefruitkonfitüre mit Vanille zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 3 Grapefruits rot
  • 1 Zitrone
  • Gelierzucker nach Gewicht der Grapefruitmasse
  • 1 1/2 Teelöffel Vanillepaste ersatzweise 1 Vanilleschote
Einkaufsliste senden
Erschienen in
  • 3 | 2012, S. 10

Zubereitung

Schritt 1

Von den Grapefruits oben und unten einen Deckel bis aufs Fruchtfleisch wegschneiden. Dann die Früchte auf die Arbeitsfläche setzen und die Schale mitsamt weisser Haut herunterschneiden. Über einer Schüssel die Schnitze aus den Trennhäuten schneiden und den austretenden Saft auffangen. Den verbliebenen Saft in den Trennhäuten dazupressen. Die Grapefruitschnitzchen in 3–4 Stücke schneiden und ebenfalls beifügen. Den Zitronensaft auspressen und dazugiessen.

Schritt 2

Die Grapefruitmasse abwägen. Die gleiche Menge Gelierzucker beifügen, gut mischen und alles etwa ½ Tag kühl stellen. Dies fördert die Gelierfähigkeit.

Schritt 3

Die Masse in eine Pfanne geben. Die Vanillepaste oder die der Länge nach aufgeschnittene Vanilleschote mit den herausgekratzten Samen beifügen. Alles unter Rühren aufkochen. Dann sprudelnd 4 Minuten kochen lassen. Die Konfitüre nach Belieben samt Vanilleschote sofort in saubere Gläser mit Drehverschluss füllen, verschliessen und zum Abkühlen auf den Deckel stellen, damit sich ein Vakuum bildet.

Achtung: Diese Konfitüre bleibt eher dünnflüssig. Wer sie dicker möchte, fügt noch etwas Gelfix hinzu.