Grillierte Spitzpeperoni mit Hackfleischfüllung

Je nach Geschmack füllt man bei diesem Rezept die Spitzpeperoni mit Lamm- oder Rindshackfleisch.

Fertig in 35 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 5-6 Stücke

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Grillierte Spitzpeperoni mit Hackfleischfüllung zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Butter
  • 5 Spitzpeperoni in verschiedenen Farben
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
  • 1/2 Bund Thymian
  • 300 g gehacktes Lamm- oder Rindfleisch
  • 2 Esslöffel Rahmquark
  • 1/2 Teelöffel Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 Teelöffel Koriander gemahlen
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • Öl zum Bestreichen
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 120 kKalorien
  • 502 kJoule
  • 11g Eiweiss
  • 5g Fett
  • 6g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 07-08 | 2017, S. 46

Zubereitung

Schritt 1

Die Schalotte und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. In der warmen Butter glasig dünsten. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

Schritt 2

Inzwischen die Spitzpeperoni auf der Oberseite der Länge nach aufschlitzen, mit den Fingern etwas auseinanderbiegen, dabei wenn nötig am Stielansatz leicht einschneiden und die Kerne sorgfältig herauskratzen. Die Spitzpeperoni kalt spülen.

Schritt 3

Die Petersilie fein hacken. Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und wenn nötig noch leicht hacken. Beides zur Schalotte geben. Das Hackfleisch und den Rahmquark beifügen, die Masse kräftig mit Kreuzkümmel, Koriander, Salz und Pfeffer würzen und gründlich durchkneten.

Schritt 4

Aus der Hackfleischmasse je nach Grösse der Spitzpeperoni 5–6 Kugeln formen und diese zu Rollen in knapp der Länge der Spitzpeperoni formen. Die Spitzpeperoni vorsichtig aufbiegen, die Füllung hineindrücken und die Schoten wieder leicht zusammendrücken.

Schritt 5

Unmittelbar vor dem Grillieren die Spitzpeperoni rundum mit Öl bestreichen. Die Peperoni zuerst auf der nicht eingeschnittenen Seite 5–6 Minuten grillieren, dann wenden und alles weitere 5–6 Minuten fertig garen.