«Grüner» Risotto mit Spargeln, Spinat und pochiertem Ei

Rühren bis zum Schluss – Parmesan und Butter machen diesen grünen Risotto schön cremig.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für «Grüner» Risotto mit Spargeln, Spinat und pochiertem Ei zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 459 kKalorien
  • 1920 kJoule
  • 17g Eiweiss
  • 23g Fett
  • 44g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 04 | 2016, S. 30

Zubereitung

Schritt 1

In einer mittleren Pfanne 1.5 Liter Wasser aufkochen.

Schritt 2

Inzwischen die Spargelenden um gut 1⁄3 kürzen. Die Spargelköpfe etwa 3 cm lang abschneiden und beiseitelegen. Die übrig gebliebenen Stangen schälen und in 1 cm breite Stücke schneiden.

Schritt 3

Das kochende Wasser salzen und die Spargelstücke – ohne die Spargelköpfe – hineingeben. Zugedeckt weich garen. Mit einer Schaumkelle herausheben, in ein Sieb geben und gründlich kalt abschrecken. 2.5 dl Spargelkochwasser abmessen, mit den gekochten Spargelstücken in einen hohen Becher geben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Anschliessend das Püree durch ein Sieb streichen. Mit der Gemüsebouillon mischen.

Schritt 4

Das Wasser wieder leicht aufkochen und die Spargelköpfe nur gerade 2 Minuten blanchieren. Herausheben und gründlich kalt abschrecken. Das Wasser leicht weiterkochen lassen.

Schritt 5

Den Spinat waschen und in eine Schüssel geben. Das kochend heisse Wasser darübergiessen und den Spinat nur zusammenfallen lassen. Dann in ein Sieb abschütten und kalt abschrecken. Den Spinat sehr gut ausdrücken und mittelfein hacken.

Schritt 6

Die Petersilie fein hacken. Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt Grün fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls hacken.

Schritt 7

In einer mittleren Pfanne die erste Portion Butter (1) und das Olivenöl erhitzen. Die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten. Den Reis beifügen und unter Rühren kurz mitdünsten. Den Weisswein dazugiessen und unter Rühren verkochen lassen. Nun die Hälfte der Spargelbouillon dazugiessen und unter gelegentlichem Umrühren vom Reis aufnehmen lassen. Bis hierhin kann der Risotto vorbereitet und dann zur Seite gestellt werden.

Schritt 8

In einer weiten Pfanne 2 Liter Wasser mit dem Essig aufkochen. 1 Ei in eine Tasse aufschlagen. Mit dem Stiel einer Kelle im Kochwasser einen Strudel bilden und das Ei von der Tasse hineingleiten lassen. Auf die gleiche Weise die 3 anderen Eier ebenfalls ins Kochwasser geben. Dann mit zwei Löffeln das Eiweiss vorsichtig um die Eidotter ziehen. Nach 2–3 Minuten die Eier vorsichtig wenden und weitere 2 Minuten pochieren. Mit einer Schaumkelle sorgfältig herausheben und zugedeckt warm halten.

Schritt 9

Nun die zweite Hälfte der Spargelbouillon zum Risotto geben, den Spinat und die Petersilie beifügen und alles noch so lange bei Mittelhitze kochen lassen, bis der Reis bissfest ist. Dann den Parmesan und die zweite Portion Butter (2) untermischen und den Risotto mit Salz und Pfefer abschmecken. Zuletzt sorgfältig die Spargelköpfchen untermischen und den Risotto zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte (Induktion Stufe 2) 3–4 Minuten nachgaren lassen.

Schritt 10

Den Risotto in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und je 1 pochiertes Ei daraufsetzen. Sofort servieren.

Wer das Pochieren der Eier scheut, kann die Eier auch wachsweich kochen (ab Siedepunkt 4 Minuten). Noch warm schälen, halbieren und auf den Risotto setzen.

Besonders gut geeignet für die Zubereitung eines Risottos ist Rundkornreis, dessen bekannteste Vertreter Carnaroli, Arborio und Vialone sind. Er enthält eine Stärkeart, die beim Rühren des Reisgerichtes die Garfüssigkeit bindet und am Schluss den Risotto zusammen mit Parmesan und Butter schön cremig werden lässt. Also bitte bei letzteren Beiden nicht sparen!