Gurken mit Fischfüllung

Gurken kennt man eher kalt als Salatzutat. Gebacken mit der Fischfüllung lassen sie eine ganz neue Seite von sich entdecken.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gurken mit Fischfüllung zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Salzkartoffeln, Kartoffelstock oder Reis.

Nährwert

Pro Portion
  • 257 kKalorien
  • 1075 kJoule
  • 7g Kohlenhydrate
  • 18g Eiweiss
  • 17g Fett
Erschienen in
  • 06 | 2014, S. 39

Zubereitung

Schritt 1

Die Gurken schälen und die Enden abschneiden. Die Gurken der Länge nach halbieren und mit einem Teelöffel die Kerne aus den Hälften schaben. Die Gurken auf beiden Seiten salzen und stehen lassen, bis die Füllung vorbereitet ist.

Schritt 2

Mit den Fingerspitzen über die Fischfi lets streichen. Falls Gräten spürbar sind, diese mit einer Pinzette herausziehen. Das Fischfl eisch in knapp 1 cm grosse Würfel schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln. Die Frühlingszwiebeln rüsten und in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Basilikum fein schneiden. Die Schale der Zitrone fein abreiben.

Schritt 3

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Schritt 4

Das Fischfl eisch mit knapp ½ der Tomaten, den Frühlingszwiebeln, dem Knoblauch, dem Basilikum, der Crème fraîche und dem Ei mischen und mit Salz, Zitronenschale sowie Chilifl ocken oder Cayennepfeffer würzen.

Schritt 5

Die Gurkenhälften innen mit Küchenpapier trockentupfen und nebeneinander in eine feuerfeste Form legen. Die Fischfüllung in den Gurken verteilen. Die Butter in kleine Würfel schneiden und über die Gurken verteilen. Die restlichen Tomaten, eventuell übrig gebliebene Füllung sowie die Gemüsebouillon mischen und neben den Gurken verteilen.

Schritt 6

Die Gurken im 200 Grad heissen Backofen auf der mittleren Rille etwa 25 Minuten backen, bis sie bissfest sind und die Füllung leicht gebräunt ist.

Je nachdem, wie hoch der Anteil an Kernen in den Gurken ist, können sie nach dem Aushöhlen unterschiedlich viel Füllung aufnehmen. Bleibt ein Rest Füllung übrig,wird dieser mit den Tomaten gemischt und neben den Gurken in der Form verteilt.