Hackbraten im Brotteig

Hackbraten im Brotteig
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 8–10 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Hackbraten im Brotteig zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Brotteig
  • 500 g Halbweissmehl
  • 1/2 Würfel Frischhefe (ca. 20 g)
  • 350 g Wasser lauwarm
  • 10 g Salz
Füllung
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 456 kKalorien
  • 1907 kJoule
  • 36g Kohlenhydrate
  • 32g Eiweiss
  • 19g Fett
Erschienen in
  • 6 | 2011, S. 35

Zubereitung

Schritt 1

Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe zerbröckeln und zwischen den Fingerspitzen mit etwas Mehl krümelig reiben. Wasser und Salz beifügen. Alles mischen – am besten geht dies mit einem Gummispachtel –, bis sich die Zutaten zu einem Teig verbunden haben. Aus der Schüssel nehmen und den Teig auf ganz wenig Mehl so lange kneten, bis er sich sauber löst, glänzt und fest, aber dennoch elastisch ist; dies dauert 6–8 Minuten. Auf wenig Mehl zu einem Teigball formen, in die leicht bemehlte Schüssel legen, diese mit einem feuchten Tuch decken und den Teig etwa 1½ Stunden aufgehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Schritt 2

Inzwischen die Füllung vorbereiten: Den Spinat gründlich waschen und in eine Schüssel geben. Etwa 1½ Liter Salzwasser aufkochen und über den Spinat giessen. So lange umrühren, bis der Spinat zusammengefallen ist. Dann in ein Sieb abschütten und gründlich kalt abschrecken. Sehr gut ausdrücken und mittelfein hacken.

Schritt 3

Die Peperoni nach Belieben mit dem Sparschäler dünn schälen. Dann halbieren, entkernen und in kleine Würfelchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln mitsamt schönem Grün fein hacken. Die Petersilie ebenfalls hacken.

Schritt 4

In einer beschichteten Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Frühlingszwiebeln und Peperoniwürfelchen darin unter Wenden etwa 1½ Minuten kräftig dünsten. In eine Schüssel geben. Die Petersilie und den Spinat beifügen, alles gut mischen und abkühlen lassen.

Schritt 5

In einem kleinen Schüsselchen die Eier gut verquirlen. Parmesan, Senf sowie reichlich Salz und Pfeffer beifügen und alles sehr gut mischen. Mit den beiden Fleischsorten zur Frühlingszwiebelmischung geben und alles zu einem glatten Fleischteig kneten. Wenn nötig nachwürzen.

Schritt 6

Den aufgegangenen Brotteig zu einem Rechteck von 35 x 25 cm auswallen. Den Fleischteig darauf zu einem langen Leib formen und mit dem Teig zu einem Paket verschliessen. Mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen (am besten diagonal). Das Teigpaket mit einem Tuch decken und nochmals 20–30 Minuten ruhen lassen.

Schritt 7

Den Backofen auf 200 Grad Umluft oder 220 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen.

Schritt 8

Die Ofenhitze auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Unter-/Oberhitze reduzieren und den Hackbraten im Brotteig auf der zweituntersten Rille etwa 1 Stunde goldbraun backen. Nach 30 Minuten Backzeit erstmals entweder mit allfällig ausgelaufenem Fleischsaft oder mit Wasser bestreichen; dies zum Ende der Backzeit alle 10 Minuten wiederholen.

Schritt 9

Den Hackbraten aus dem Ofen nehmen und vor dem Servieren mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Dann heiss, lauwarm oder abgekühlt servieren.

Dieser originelle Hackbraten ist ideal für ein unkompliziertes Fest und lässt sich auch zu einem Picknick mitnehmen, schmeckt er doch warm und kalt. In der Füllung lässt sich die Peperoni durch eine mittlere Zucchetti oder 2 grosse Rüebli ersetzen.