Halloumi mit pikanter Aprikosen-Salsa

Da dieser Käse auch bei Hitze nicht schmilzt, ist er für den Grill geeignet – mit der würzigen Salsa zum Dahinschmelzen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Halloumi mit pikanter Aprikosen-Salsa zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Halloumi:
Aprikosen-Salsa:
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Knuspriges Fladen- oder Bauernbrot und ein Salat.

Nährwert

Pro Portion
  • 436 kKalorien
  • 1824 kJoule
  • 12g Kohlenhydrate
  • 22g Eiweiss
  • 32g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2014, S. 29

Zubereitung

Schritt 1

In einer kleinen Bratpfanne die Koriandersamen ohne Fettzugabe etwa 1 Minute anrösten, bis sie fein duften. Dann im Mörser leicht andrücken. Zusammen mit dem Honig in der noch warmen Pfanne kurz erhitzen, bis der Honig flüssig ist.

Schritt 2

Die Koriandermischung mit dem Olivenöl gründlich verrühren und mit Pfeffer abschmecken. Den Halloumi in knapp 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit dem Würzöl begiessen. Etwa 1 Stunde ziehen lassen.

Schritt 3

Für die Salsa die Aprikosen halbieren, entsteinen und in Würfel schneiden. Die Schale der Limette oder Zitrone fein abreiben. Den Peperoncino mit oder ohne Kerne grob hacken. Den Koriander grob hacken. Alle Zutaten in einen hohen Becher geben. Honig, Salz und Curry beifügen und alles fein pürieren. Wenn nötig nachwürzen.

Schritt 4

Die Halloumischeiben auf den leicht eingeölten Grillrost legen und bei starker Hitze auf jeder Seite 3–4 Minuten grillieren. Mit der Aprikosensalsa servieren.

Halloumi ist ein Käse aus Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch, der traditionell auf Zypern hergestellt wird. Er ist der einzige Käse, der beim Grillieren nicht zerfl iesst, sondern seine Form behält und schön braun wird. Die meisten Sorten sind ziemlich salzig, würzen Sie die Marinade also besser zurückhaltend mit Salz. Die Aprikosen-Salsa kann übrigens nicht nur im Sommer mit frischen Früchten, sondern zu anderen Jahreszeiten auch mit Tiefkühl-Aprikosen zubereitet werden.