Haselnuss-Caramel-Muffins

Bei diesen Muffins läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen. Da sind die Caramelstückchen der krönende Abschluss.

Haselnuss-Caramel-Muffins
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 12 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Haselnuss-Caramel-Muffins zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Belag:
Einkaufsliste senden
Haltbarkeit

Die Muffins sind im Kühlschrank 2–3 Tage haltbar. Vor dem Servieren unbedingt Zimmertemperatur annehmen lassen.

Nährwert

Pro Portion
  • 319 kKalorien
  • 1334 kJoule
  • 30g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 19g Fett
Erschienen in
  • 9 | 2012, S. 42

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Muffinsblech oder kleine Kuchenförmchen mit Backkapseln auslegen.

Schritt 2

Die Eier mit dem Salz und dem Zucker 6 Minuten zu einer hellen, dicklichen Creme aufschlagen.

Schritt 3

Die gemahlenen Nüsse mit dem Mehl und dem Maizena mischen. In einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen, dann mit dem Nussaufstrich verrühren.

Schritt 4

Zuerst die Buttermischung von Hand mit dem Schwingbesen unter die Eicreme rühren. Dann die Mehlmischung ebenfalls unterrühren. Den Teig in die vorbereiteten Formen füllen.

Schritt 5

Die Muffins im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 20 Minuten backen. Mit den Kapseln aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Schritt 6

Für den Belag die Haselnüsse grob hacken. Die Caramelbonbons je nach Grösse ebenfalls grob hacken.

Schritt 7

In einer kleinen Pfanne den Zucker goldbraun caramelisieren lassen. Dann den Rahm und die Vanillepaste beifügen, dabei nicht mit einer Kelle rühren, sondern die Pfanne nur schwenken, damit keine Klumpen entstehen. Zuletzt die Schokolade unterrühren. Die Masse im Kühlschank auskühlen lassen.

Schritt 8

Die Caramelmasse vor dem Auftragen wenn nötig nochmals leicht erwärmen. Mit einem Spachtel auf die Muffins streichen und mit gehackten Haselnüssen sowie den Caramelbonbons bestreuen.

Zum Garnieren dieser Muffins kann man kleine Caramelbonbons (zum Beispiel in der Migros bei den Backzutaten erhältlich) oder grosse Caramels, die man grob hackt, verwenden. Wichtig ist, dass sie weich und mürbe sind, damit man sich an der Garnitur nicht die Zähne ausbeisst.