Hausgemachte Bouillon vom Suppenhuhn

Mit Brühwürfeln nicht zu vergleichen: So viel Geschmack kriegt eine richtige Bouillon nur durch ein Suppenhuhn.

Hausgemachte Bouillon vom Suppenhuhn
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

ERGIBT etwa 3 Liter

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Hausgemachte Bouillon vom Suppenhuhn zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

Einkaufsliste senden
WAS MACHEN MIT DEM RESTLICHEN HUHN?

Selbstverständlich wäre es viel zu schade, das ausgekochte Suppenhuhn nicht zu verwerten. Man entfernt die Haut, löst das Fleisch von den Knochen und zupft es in Stücke. Das ausgelöste Suppenhuhn kann z. B. in einer Tomatensauce mit Pasta serviert werden, man verwendet es für einen asiatischen Nudelsalat oder als Pulled Chicken für einen Burger wie auf Seite 48. Wird das Fleisch nicht innerhalb der nächsten 2−3 Tage verwendet, kann man es auch sehr gut tiefkühlen; unbedingt möglichst luftdicht verpacken. Haltbarkeit im Tiefkühler bis zu 12 Monate.

Mitte oben:

Die Zwiebel mitsamt Schale goldbraun anrösten. Sowohl die angeröstete Fläche wie auch die Schale geben der Bouillon eine schöne Farbe.

Erschienen in
  • 11 | 2022, S. 50

Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebel ungeschält halbieren und mit der Schnittfläche nach unten im heissen Öl goldbraun anrösten. Anschliessend jede Hälfte mit 1 Lorbeerblatt und 2 Nelken bestecken.

Schritt 2

Das Gemüse waschen und wenn nötig unschöne Stellen entfernen; Schälen ist nicht nötig, ausser man möchte das Gemüse später für einen Gemüsestampf oder als Suppeneinlage weiterverwenden. Das Gemüse in grobe Stücke schneiden.

Schritt 3

Das Huhn kurz unter kaltem Wasser abspülen und mit dem vorbereiteten Gemüse, der Zwiebel, den Gewürzen, dem Salz und dem Wasser in einen Dampfkochtopf geben. Das Suppenhuhn unter Druck auf mittlerer bis kleiner Stufe etwa 90 Minuten sehr weich kochen.

Schritt 4

Inzwischen Einmachgläser für etwa 3 Liter Bouillon bereitstellen. Dazu die Gläser und Dichtungen gründlich reinigen oder die Gläser in kochendem Wasser oder im Steamer sterilisieren.

Schritt 5

Das Huhn aus der Pfanne nehmen, die Bouillon durch ein Sieb in eine Schüssel abpassieren und zurück in die Pfanne geben. Mit einem grossen Löffel das Fett abschöpfen. Die Bouillon sprudelnd aufkochen, sofort kochend heiss in die vorbereiteten Gläser füllen und verschliessen. Die Bouillon ist ungeöffnet etwa 6 Monate haltbar.