Hausgemachte Gemüsebouillon mit Tortellini

Eine Gemüsebouillon mit Einlage schmeckt nicht nur als Vorspeise fein. Wer mag, kann den Pastateig für die Tortellini auch selbst herstellen.

Hausgemachte Gemüsebouillon mit Tortellini
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen als Hauptgericht

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Hausgemachte Gemüsebouillon mit Tortellini zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Suppe
Tortellini
Einkaufsliste senden
Tortellini selber herstellen

Nährwert

Pro Portion
  • 285 kKalorien
  • 1192 kJoule
  • 27g Kohlenhydrate
  • 15g Eiweiss
  • 13g Fett
  • 8 ProPoints
Erschienen in
  • 2|2011, S. 20

Zubereitung

Schritt 1

300 g Gemüse des Suppengemüses rüsten und möglichst ganz belassen; dieses dient später in Streifen geschnitten als Einlage. Den Rest des Gemüses waschen und ungeschält in Würfel schneiden, da es nur zum Auskochen dient.

Schritt 2

Die Zwiebeln ungeschält halbieren und die Schnittfläche mit Rapsöl bestreichen. In einer beschichten Pfanne mit der Schnittfläche nach unten möglichst dunkel rösten.

Schritt 3

Die Tomaten vierteln. Alle Gemüse – auch jenes für die Einlage –, Zwiebeln, Lorbeerblatt, Nelken, Pfefferkörner, Salz, Kräuter sowie Wasser in eine grosse Pfanne geben und aufkochen. Die Bouillon am Siedepunkt 45 Minuten kochen lassen. Sind die Gemüse für die Einlage vorher weich, aus der Bouillon nehmen und beiseitestellen.

Schritt 4

Ricotta und Gruyère mischen und mit Salz, Pfeffer sowie Muskat würzen.

Schritt 5

Aus dem Pastateig Rondellen von etwa 7 cm Durchmesser ausstechen. Sollte der Teig etwas brüchig sein, dünn mit Wasser bestreichen und 2–3 Minuten ruhen lassen. Auf jede Rondelle etwas Füllung geben, den Rand dünn mit Wasser bestreichen und die Rondellen zusammenfalten. Die beiden Ecken zusammenführen und festdrücken. Die Tortellini auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und bis zur Verwendung kalt stellen.

Wildeisen Kochschule
Pasta: Tortellini
Schritt 6

Den Liebstöckel fein hacken.

Schritt 7

Die Bouillon durch ein Sieb giessen, dabei die Flüssigkeit auffangen und in den Topf zurückgeben.

Schritt 8

Das Einlagegemüse in feine Streifen schneiden.

Schritt 9

Zum Servieren die Bouillon aufkochen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Die Tortellini beifügen und gar ziehen lassen (3–4 Minuten). Zuletzt die Gemüsestreifen beifügen und nur noch heiss werden lassen. Die Suppe in tiefen Tellern oder Tassen anrichten und mit dem Liebstöckel bestreuen.

Wer weiss heute noch, wie eine hausgemachte Bouillon schmeckt? Das ist schade, denn der Aufwand ist gar nicht so gross, wie man immer meint. Bestes Beispiel dafür ist diese Gemüsebouillon mit ebenfalls selbstgemachten Tortellini, die man jedoch gut durch gekaufte Frischpasta ersetzen kann. Übrigens: Für die Bouillon können sehr gut auch saubere Gemüserüstabfälle ohne Beschädigung (Fäulnisgefahr) verwendet werden. Für noch mehr Aroma kann ein Teil des Wasser (etwa 3 dl) durch Weisswein ersetzt werden.