Himbeer-Limetten-Kuchen

Als Vorbild für diesen Kuchen diente ein Zitronencake. Die Himbeeren verleihen ihm aber mehr Feuchtigkeit und das Tüpfelchen auf dem «i».

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 12 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Himbeer-Limetten-Kuchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Limettensirup:
Einkaufsliste senden
Zum nächsten Flimmerküche-Rezept
Erschienen in
  • 7-8 | 2012, S. 80

Zubereitung

Schritt 1

Den Boden einer Springform von 24 cm Durchmesser mit Backpapier belegen und den Rand aufsetzen. Papier und Rand gut bebuttern und mit etwas Mehl bestäuben. Die Form kühl stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 2

Die weiche Butter, den Zucker, den Vanillezucker und das Salz zu einer luftigen Masse aufschlagen. Dann ein Ei nach dem anderen unterrühren, dabei jedes Mal 30 Sekunden rühren, bevor das nächste Ei dazukommt. Die Limettenschale, den Limettensaft und die Mandeln mit einem Gummispachtel unterziehen.

Schritt 3

Die Himbeeren mit 1 Esslöffel des Mehls sorgfältig mischen. Beiseitestellen. Das restliche Mehl unter den Teig ziehen.

Schritt 4

Etwa zwei Drittel der Himbeeren sorgfältig unter den Teig heben. Diesen in die vorbereitete Form füllen. Die restlichen Beeren darüberverteilen; sie sinken beim Backen leicht ein.

Schritt 5

Den Kuchen im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 50 Minuten backen.

Schritt 6

Inzwischen für den Limettensirup den Saft der Limetten auspressen. In einer kleinen Pfanne mit dem Zucker unter Rühren erhitzen.

Schritt 7

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Sorgfältig den Formenrand entfernen. Die Oberfläche des Kuchens sofort gleichmässig mit einer Gabel gut einstechen. Den Sirup darüberlöffeln. Den Kuchen vollständig erkalten lassen.