Himbeerschnittchen

Himbeerschnittchen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 60-70 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Himbeerschnittchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Erschienen in
  • 12 | 2003, S. 42

Zubereitung

Schritt 1

Das Mehl auf die Arbeitsfläche geben und in der Mitte eine Mulde formen. Puder- und Vanillezucker, Salz sowie Eiweiss in die Mulde geben. Butter in Würfel schneiden und ebenfalls dazugeben. Die Zutaten zwischen den Fingern bröselig reiben. Dann alles rasch zu einem Teig zusammenfügen, in Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

Schritt 2

Den Teig 3 mm dick direkt auf dem Backpapier zu einem Rechteck in Ofenblechgrösse auswallen. Die Ränder sauber zurechtschneiden. Dann den Teig der Länge nach in 5 cm breite Streifen schneiden; es sollen insgesamt 6 lange Streifen entstehen. Den Teig mitsamt Backpapier in der Mitte vollständig durchschneiden. Je 1 Teigbahn mit 3 Streifen auf ein Backblech schieben und die Streifen leicht auseinander ziehen.

Schritt 3

Die Teigstreifen im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der mittleren Rille 12 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Schritt 4

Für die Füllung mit einem Pinsel 100 g der Himbeerkonfitüre auf 3 Streifen verstreichen und diese mit den restlichen 3 Streifen decken.

Schritt 5

Backmarzipan, Honig, Butter, Mandeln und Eiweiss zu einer glatten Masse verrühren und in einen Spritzsack mit Lochtülle (Nr. 7) füllen. Nun jeweils links und rechts von jedem Streifen eine Linie Mandelmasse aufspritzen.

Schritt 6

Den Ofen auf 230 Grad Oberhitze oder Grill vorheizen. Dann das Blech mit den Streifen auf der obersten Rille einschieben und die Mandelmasse nur kurz Farben annehmen lassen; dabei den Ofen einen Spalt weit offen lassen. Auskühlen lassen.

Schritt 7

Das Maizena mit wenig Wasser anrühren, dann mit der restlichen Konfitüre mischen. Die Mase in einem Pfännchen aufkochen. Dann in ein kleines Kännchen oder in einen kleinen Messbecher füllen und die Zwischenräume auf den Streifen mit Konfitüre füllen. Gut auskühlen lassen. Dann die Streifen in 2 cm breite Schnittchen schneiden.

Weil dieses Guetzli dank der Mandelmasse und dem Himbeerkonfitürenbelag so schön weich und feucht ist (und auch bleibt), muss es nicht unbedingt in einer Dose aufbewahrt werden; eine Klarsichtfolie reicht auch (2-3 Wochen).