Hippen

Dieses zarte, hauchdünne Gebäck herzustellen ist eine delikate Angelegenheit. Aber: Wer nichts wagt, der nichts gewinnt.

Hippen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Hippen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 100 g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Rahm
  • 1 Teelöffel Vanillepaste ersatzweise 0.5 Teelöffel Vanillepulver
Einkaufsliste senden
Haltbarkeit

Die Hippen sind in einer gut verschlossenen Dose 1–2 Wochen haltbar.

Nährwert

Pro Portion
  • 27 kKalorien
  • 112 kJoule
  • 4g Kohlenhydrate
  • 0.5g Eiweiss
  • 1g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2012, S. 40

Zubereitung

Schritt 1

Mehl und Puderzucker in eine Schüssel sieben. Den Rahm sowie die Vanillepaste oder das Vanillepulver beifügen und alles mit einem Schwingbesen glatt rühren. Die Masse 30 Minuten quellen lassen.

Schritt 2

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Schritt 3

Die Masse mit einem kleinen Spachtel auf einem Backpapier dünn zu Rondellen von etwa 8 cm Durchmesser ausstreichen. Am besten legt man das Backpapier dazu auf die Arbeitsfläche und erst zum Backen auf das Blech.

Schritt 4

Die Hippen im 160 Grad heissen Ofen in der Mitte 8–14 Minuten goldbraun backen. Dabei die Hippen unbedingt im Auge behalten! Nach dem Backen entweder auskühlen lassen oder aber sofort so heiss wie möglich über ein Auswallholz legen, um die Hippen zu biegen. In diesem Fall ist es empfehlenswert, nicht mehr als 3–4 Hippen auf einmal zu backen, weil sie rasch auskühlen und sich dann nicht mehr richtig formen lassen.

Damit man die Masse schneller ausstreichen kann, stellt man eine Schablone in beliebiger Form aus einer Backsilikonmatte oder einem dünnen Vorratsdosendeckel her. Danach die Schablone auf Backpapier oder eine Backsilikonmatte legen, die Masse dünn in die Schablone streichen und diese wieder entfernen.