Hühnersuppe mit Gemüse und Zitrone

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Hühnersuppe mit Gemüse und Zitrone zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 443 kKalorien
  • 1853 kJoule
  • 17g Kohlenhydrate
  • 24g Eiweiss
  • 27g Fett
  • 11 ProPoints
Erschienen in
  • 4 | 2011, S. 70

Zubereitung

Schritt 1

Die Rüebli schälen und schräg in dünne Scheiben schneiden. Den Lauch rüsten, dabei dunkelgrüne Blattteile entfernen, und ebenfalls schräg in Scheiben schneiden. Von den Spargeln das Ende zu gut einem Drittel abschneiden, dann die Stangen ebenfalls schräg in Scheibchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt schönem Grün fein hacken.

Schritt 2

Etwas Zitronenschale dünn abreiben und beiseitestellen. Den Saft der halben Zitrone auspressen. Die Hälfte des Rahms (½ dl) und das Mehl zu einem Teiglein rühren. Den restlichen Rahm (½ dl) steif schlagen und kühl stellen.

Schritt 3

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Rüebli, Lauch, Spargeln und Frühlingszwiebeln darin 2 Minuten andünsten. Den Noilly Prat oder die Sherry-Weisswein-Mischung beifügen. Einen Moment mitkochen lassen, dann die Bouillon, den Zitronensaft und das Rahm-Mehl-Teiglein beifügen. Die Suppe aufkochen und auf kleinem Feuer 8 Minuten kochen lassen.

Schritt 4

Inzwischen das Pouletbrüstchen in dünne Scheibchen schneiden und diese einmal schräg halbieren. Den Dill und den Kerbel mittelfein hacken.

Schritt 5

Nach 8 Minuten Kochzeit des Gemüses die Pouletscheibchen in die Suppe geben und diese vor dem Siedepunkt 3–4 Minuten gar ziehen lassen. Am Schluss den geschlagenen Rahm, die Zitronenschale, Dill und Kerbel beifügen und die Suppe mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Diese raffinierte Frühlingssuppe ist nicht einfach eine Vorspeise, sie eignet sich als vollwertige, leichte Mahlzeit: Lauch, Rüebli und Frühlingszwiebeln werden zusammen mit Pouletscheibchen in einem mit Zitronensaft aromatisierten Sud gegart und am Schluss mit steif geschlagenem Rahm und Kräutern verfeinert. Auf die gleiche Weise kann man übrigens auch eine Fischsuppe zubereiten: Die gleiche Menge Fischfilets wie Poulet in mundgerechte Stücke schneiden, aber diese erst während der letzten 5 Minuten in der fast fertigen Suppe mitgaren.