Im Honig geschmorte Ananas mit Pfeffer

Der Pfeffer stellt in diesem Dessert einen wunderbaren, leicht pikanten Kontrast zu den süssen Früchten im süssen Sud dar.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Im Honig geschmorte Ananas mit Pfeffer zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Vanilleglace oder ein Sorbet von Mango, Passionsfrucht oder Apfel.

Nährwert

Pro Portion
  • 144 kKalorien
  • 602 kJoule
  • 27g Kohlenhydrate
  • 1g Eiweiss
  • 4g Fett
Erschienen in
  • 3 | 2013, S. 76

Zubereitung

Schritt 1

Den Schopf und den Boden der Ananas abschneiden. Dann die Frucht auf die Arbeitsfläche setzen und die Schale von oben nach unten abschneiden. Bleiben Warzen im Fruchtfleisch zurück, diese mit einem spitzen Messerchen herausschneiden. Die Ananas der Länge nach halbieren und in Schnitze schneiden, dabei den verholzten Strunk in der Mitte entfernen. Die Ananasschnitze in eine Gratinform legen.

Schritt 2

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und die Samen herausschaben. Den Pfeffer im Mörser oder mit dem Wallholz mittelfein zerkleinern. Den Kardamom leicht quetschen.

Schritt 3

Die Schale der Orange dünn abreiben und den Saft auspressen.

Schritt 4

In einer kleinen Pfanne den Kardamom leicht rösten. Den Honig, die Orangenschale, die Vanilleschote mit den Samen sowie den Pfeffer beifügen und alles leicht erwärmen. Dann den Orangensaft und die Butter dazugeben, alles kurz aufkochen und über die Ananas geben.

Schritt 5

Die Ananas im auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Ofen auf der mittleren Rille 30 Minuten backen. Dabei die Ananas von Zeit zu Zeit mit dem Honigsirup übergiessen und mindestens 1-mal wenden.

Schritt 6

Die Ananas noch lauwarm oder auf Zimmertemperatur abgekühlt mit der Honigsauce auf Tellern anrichten.

Die Ananas kann gut einen Tag im Voraus zubereitet werden; dadurch hat sie genügend Zeit, das Aroma des Suds aufzunehmen. Vor dem Servieren die Flüssigkeit alleine oder mit den Ananasschnitzen leicht erwärmen, damit sich die Butter wieder verflüssigt; zudem kommt das Aroma warm besser zur Geltung.