Italienischer Bohnen-Tomaten-Eintopf

Viel Genuss in Rot, Weiss und Grün: Der Pasta-Eintopf mit frischen Tomaten, feinen Bohnen und würzigem Pesto schmeckt nicht nur in den Ferien köstlich.

Fertig in 35 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Italienischer Bohnen-Tomaten-Eintopf zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Pesto:
Eintopf:
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln.

Nährwert

Pro Portion
  • 458 kKalorien
  • 1916 kJoule
  • 12g Eiweiss
  • 30g Fett
  • 29g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 09 | 2015, S. 40

Zubereitung

Schritt 1

Für den Pesto die Basilikumblätter abzupfen und grob hacken. Das Basilikum mit den Mandeln in einen hohen Becher geben. Den Knoblauch schälen und mit dem Olivenöl dazugeben. Alles mit dem Stabmixer zu einer feinen Paste pürieren. Mit Salz würzen.

Schritt 2

Für den Eintopf die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Thymianblätter von den Zweigen zupfen und ebenfalls fein hacken.

Schritt 3

Von den grünen Bohnen den Stielansatz entfernen und die Bohnen in 1 cm lange Stücke schneiden. Die Tomaten halbieren.

Schritt 4

Die weissen Bohnen in ein Sieb abgiessen und unter kaltem Wasser gut abspülen.

Schritt 5

In einer grossen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Thymian glasig andünsten. Die grünen Bohnen, die Ditali Lisci, den Safran und die Bouillon beifügen und alles etwa 5 Minuten zugedeckt kochen lassen, dazwischen kurz umrühren. Wenn die Pasta fast weich ist, die Tomaten und die weissen Bohnen beifügen und den Eintopf weitere 3 Minuten kochen lassen.

Schritt 6

Den Eintopf am Schluss mit Salz und Pfeffer würzen. Die Schale der Zitrone fein dazureiben. Alles nochmals gut heiss werden lassen, in tiefen Tellern anrichten und etwas Pesto darübergeben. Sofort servieren.

Ditali Lisci sind eine italienische Pastasorte und sehen aus wie Maccheroni, die in kurze Stücke geschnitten wurden. Es gibt sie mit glatter Oberfläche oder aber gerillt als sogenannte Lisci Rigati. Anstelle von Ditali Lisci kann man aber auch jede andere kleine Pastasorte wie Risoni, Stelle usw. verwenden.