Joghurtglace mit warmer roter Grütze
Ein locker-leichtes Dessert, das durch und durch nach Sommer schmeckt.
Joghurtglace mit warmer roter Grütze
Joghurtglace mit warmer roter Grütze
Zeitaufwand
Koch-/Backzeit
5 min
Vorbereitungszeit
20 min
Ruhezeit
4 h

ZUBEREITUNG

1
Für die Glace Rahm steif schlagen. Joghurt, Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren, dann den Schlagrahm unterheben. Die Masse in eine flache Form füllen und etwa 4 Stunden gefrieren lassen, dabei ab und zu umrühren, damit sich keine zu grossen Eiskristalle bilden.
2
Johannisbeeren von den Stielen streifen. Erdbeeren rüsten und klein würfeln. Beide Früchtesorten mit den Himbeeren in eine Pfanne geben.
3
Maizena mit etwas Fruchtsaft oder Wein glatt verrühren. Restliche Flüssigkeit mit dem Zucker zu den Beeren geben, aufkochen und die Beeren 2–3 Minuten leise kochen lassen. Dann das vorbereitete Maizena einrühren und einmal kräftig aufkochen. Sofort vom Herd nehmen.
4
Die Glace in Dessertschalen verteilen. Etwas von der heissen Grütze darauf geben und sofort servieren. Die restliche Grütze separat dazu auf den Tisch stellen.

Nährwert

Pro Portion

6 g Eiweiss
22 g Fett
68 g Kohlenhydrate
512 kKalorien
2148 kJoule

Zutaten

6 FÜR 4-6 PERSONEN
Glace:
1.5 dl Rahm
400 g griechischer oder türkischer Joghurt
100 g Puderzucker
1 Esslöffel Zitronensaft
Grütze:
200 g rote Johannisbeereen
200 g Himbeeren
2 Teelöffel Maizena
80 g ungesüsster roter Fruchtsaft oder Weisswein
60 g Zucker
Zutaten per E-Mail senden
Für den Kleinhaushalt

2–3 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion

6 g Eiweiss
22 g Fett
68 g Kohlenhydrate
512 kKalorien
2148 kJoule
erschienen in