Kalbsgeschnetzeltes an Balsamico-Salbei-Rahm

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kalbsgeschnetzeltes an Balsamico-Salbei-Rahm zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

zum Fertigstellen
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, jedoch für die Sauce 1 dl Rahm verwenden. 1 Person: Zutaten vierteln, jedoch für die Zubereitung der Sauce 1/4 dl Balsamico sowie je 1/2 dl Madeira, Bouillon und Rahm verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 407 kKalorien
  • 1702 kJoule
  • 3g Kohlenhydrate
  • 31g Eiweiss
  • 27g Fett
Erschienen in
  • 1-2 | 2005, S. 25

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 70 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen.

Schritt 2

Die Dörrtomaten auf Küchenpapier trockentupfen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die Salbeiblätter ebenfalls hacken.

Schritt 3

Das Geschnetzelte mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne die Bratbutter kräftig erhitzen. Das Fleisch in 2 Portionen auf der ersten Seite 1 Minute anbraten, dann wenden und nur noch 30 Sekunden scharf weiterbraten. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 70 Grad heissen Ofen 20-30 Minuten nachgaren lassen.

Schritt 4

Den Bratensatz mit Balsamicoessig ablöschen und zur Hälfte einkochen lassen. Durch ein Siebchen giessen, um verbrannte Rückstände zu entfernen. Den Jus beiseite stellen.

Schritt 5

Die Butter in die Pfanne geben. Darin Dörrtomaten, Zwiebel, Knoblauch und Salbei andünsten. Balsamicojus, Madeira und Bouillon beifügen und alles auf knapp 1 dl einkochen lassen. Nun den Rahm beifügen und die Sauce noch so lange weiterkochen, bis sie leicht bindet. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 6

Kurz vor dem Servieren die Bratbutter erhitzen und die Salbeiblätter darin kräftig braten.

Schritt 7

Die kochendheisse Sauce über das Geschnetzelte geben und mit den Salbeiblättern garnieren. Sofort servieren.