Kalbsmedaillons auf Erbsenpüree mit Basilikum

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kalbsmedaillons auf Erbsenpüree mit Basilikum zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, jedoch für die Basilikumbutter 2 Esslöffel Olivenöl und 1 Esslöffel Butter verwenden. 1 Person: Zutaten vierteln, für die Basilikumbutter jedoch 1 Esslöffel Olivenöl und 1 Esslöffel Butter verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 478 kKalorien
  • 1999 kJoule
  • 24g Kohlenhydrate
  • 18g Eiweiss
  • 34g Fett
Erschienen in
  • 09 | 2003, S. 48

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen.

Schritt 2

Die Kalbsmedaillons beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen. In der heissen Bratbutter 3-4 Minuten braten. Sofort in die vorgewärmte Platte geben und im 80 Grad heissen Ofen 30 Minuten nachgaren lassen.

Schritt 3

Die Kartoffeln schälen und in Viertel schneiden. In Salzwasser weich kochen; das dauert etwa 20 Minuten.

Schritt 4

Gleichzeitig die Erbsen in wenig Wasser - ohne Salz! - 4 Minuten kochen. Abschütten, dann mit dem Rahm zu einem Püree mixen.

Schritt 5

Die Basilikumblätter fein hacken.

Schritt 6

Die Kartoffeln abgiessen. In der Pfanne die Butter (1) schmelzen und die Kartoffeln noch heiss sofort durch das Passevite oder ein Sieb dazupassieren. Das Erbsenpüree und die Hälfte des Basilikums beifügen und alles unter Rühren gut heiss werden lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 7

In einer kleinen Pfanne Olivenöl und Butter (2) erhitzen. Restliches Basilikum beifügen und einmal aufschäumen lassen.

Schritt 8

Das Erbsenpüree in die Mitte von 4 vorgewärmten Tellern geben. Die Kalbsmedaillon darauf setzen und mit der Basilikumbutter beträufeln. Nach Belieben mit Basilikum und frischen Sprossen garnieren.

Wenn man das Gericht für Gäste kocht, das Erbsenpüree vorbereiten und zugedeckt im Mikrowellengerät oder in der Pfanne auf dem Herd auf kleinem Feuer evtl. unter Zugabe von wenig Milch nochmals erhitzen.