Kalbsrahmragout mit Pilzen und Zwiebelchen

Dieses Kalbsrahmragout schmeckt einfach ausgezeichnet. Probieren Sie unser Rezept aus!

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6–8 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kalbsrahmragout mit Pilzen und Zwiebelchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 dl Wasser
  • 25 g Steinpilze getrocknet
  • 1,2–1,5 kg Kalbsschulter
  • 2 Schalotten
  • 2 Teelöffel langer Pfeffer (auch Long-Pfeffer genannt) oder Pimentkörner
  • Salz
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 3–4 Esslöffel Bratbutter
  • 2 dl Noilly Prat oder weisser Portwein
  • 1 Esslöffel Butter
  • 2 dl Kalbsfond
  • 300 g Saucenzwiebelchen klein
  • 300 g Champignons klein
  • 1 dl Rahm
  • 200 g Doppelrahm
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
  • abgeriebene Schale von ½ Zitrone, unbehandelt
  • 1–2 Teelöffel frisch gepresster Zitronensaft
  • schwarzer Pfeffer
Einkaufsliste senden
Als Beilage

passen feine Nudeln, gebratene Spätzli oder Gnocchi.

Wenn es weniger/mehr Gäste sind

Weniger Gäste: Rezept in ½ Menge zubereiten; Reste lassen sich problemlos aufwärmen.

Mehr Gäste: Die Zutaten mit Ausnahme der Flüssigkeiten entsprechend der Gästezahl vervielfachen. In der 1½-fachen Zubereitung jedoch die gleichen Flüssigkeitsmengen wie im Originalrezept verwenden, in der doppelten Zubereitung die Flüssigkeiten in 1½ facher Menge ans Gericht geben.

Nährwert

Pro Portion
  • 435 kKalorien
  • 1820 kJoule
  • 34g Eiweiss
  • 29g Fett
  • 6g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2016, S. 18

Zubereitung

Schritt 1

Das Wasser aufkochen. Inzwischen die Steinpilze kurz abspülen und in eine kleine Schüssel geben. Das kochend heisse Wasser darübergeben. Kurz ziehen lassen.

Schritt 2

Inzwischen das Fleisch grosszügig von Fett und Sehnen befreien und in etwa 4 cm grosse Stücke schneiden (siehe Rezept-Tipp).

Schritt 3

Die Steinpilze in ein Sieb abgiessen, dabei die Flüssigkeit auffangen. Die Pilze ausdrücken und fein hacken. Die Schalotten schälen und ebenfalls sehr fein hacken.

Schritt 4

In einem Mörser den langen Pfeffer oder die Pimentkörner sehr fein zerstossen. Mit 1 Teelöffel Salz mischen. Die Kalbfleischwürfel damit würzen. Das Mehl in ein feines Sieb geben und das Fleisch damit rundum sparsam bestäuben.

Schritt 5

In einem Bräter oder Schmortopf ½ der Bratbutter rauchheiss erhitzen. Die Kalbfleischwürfel in 3 Portionen rundum kräftig 3–4 Minuten anbraten. Jeweils nach dem Herausnehmen einer Fleischportion wenn nötig etwas Bratbutter nachgeben und diese wieder kräftig erhitzen, bevor die nächsten Fleischwürfel beigefügt werden. Nachdem die letzte Portion Fleisch aus der Pfanne genommen wurde, überschüssiges Bratfett abgiessen und den Bratensatz mit dem Noilly Prat oder Portwein auflösen. Durch ein feines Sieb in ein Gefäss giessen, um dunkle Rückstände zu entfernen.

Schritt 6

Die Pfanne mit Küchenpapier auswischen und die Butter beifügen. Die gehackten Steinpilze und Schalotten darin andünsten. Die Fleischwürfel wieder beifügen. Bratenjus, Fond und Pilzflüssigkeit beifügen. Alles aufkochen, dann das Ragout zugedeckt auf kleinem Feuer 1½ Stunden schmoren lassen.

Schritt 7

Inzwischen etwa 5 dl Wasser aufkochen. Die Saucenzwiebelchen hineingeben und etwa 1½ Minuten blanchieren. In ein Sieb abschütten und kalt abschrecken. Auf diese Weise lassen sich die kleinen Zwiebeln problemlos schälen.

Schritt 8

Die Stiele der Champignons leicht zurückschneiden, die Pilze jedoch ganz belassen. Wenn nötig die Champignons mit einem feuchten Küchenpapier abreiben.

Schritt 9

Den Rahm steif schlagen und kühl stellen.

Schritt 10

Die Saucenzwiebelchen nach 1½ Stunden Kochzeit mit dem Doppelrahm zum Ragout geben. Alles nochmals etwa 1 Stunde leise kochen lassen; gelegentlich umrühren.

Schritt 11

Am Ende der Garzeit in einer Bratpfanne ½ Esslöffel Bratbutter kräftig erhitzen und die Champignons darin bei starker Hitze 4–5 Minuten braten. In ein Sieb abschütten, dann zum Ragout geben. Aufkochen, ½ der Petersilie beifügen und das Ragout mit Zitronenschale, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer eine besonders cremige Sauce möchte, verknetet 1 Esslöffel weiche Butter und 1 Esslöffel Mehl mit einer Gabel und gibt die Mehlbutter in Flocken in die leicht kochende Sauce. In diesem Fall das Ragout nochmals 3–4 Minuten leicht kochen lassen.

Schritt 12

Unmittelbar vor dem Servieren den geschlagenen Rahm unter das Kalbsragout ziehen und dieses mit der restlichen Petersilie bestreuen.

Für dieses Ragout sollte man das Fleisch entweder aus der Kalbsschulter selber schneiden oder beim Metzger in Auftrag geben, denn die Fleischwürfel sollten grösser als üblich sein (siehe Rezept). Und verwenden Sie wenn möglich nicht Fleischbouillon für die Sauce, sondern Kalbs- oder Gemüsefond (z. B. im Glas oder als Pulver bei Coop Fine Food), das macht das Ganze besonders cremig und fein.