Kalbsschnitzel im Käseknusperhemd

In dieser würzigen Käsepanade ist der Gorgonzola das Besondere.

Fertig in 20 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kalbsschnitzel im Käseknusperhemd zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 4–6 Kalbschnitzel, je nach Grösse
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
  • 50 g Gorgonzola , siehe Einleitungstext
  • 60 g Parmesan gerieben
  • 40 g Paniermehl
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Milch oder Wasser
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 gehäufte Esslöffel Mehl
  • Olivenöl zum Braten
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Ein saftiger Kartoffelsalat oder ein Safranrisotto.

Nährwert

Pro Portion
  • 536 kKalorien
  • 2242 kJoule
  • 55g Eiweiss
  • 23g Fett
  • 27g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 04 | 2016, S. 70

Zubereitung

Schritt 1

Die Kalbsschnitzel zwischen Klarsichtfolie sanft dünn klopfen; am besten geht dies mit dem Wallholz oder einem Fleischklopfer.

Schritt 2

Die Petersilie fein hacken. In einen tiefen Teller geben. Den Gorgonzola je nach Konsistenz dazubröseln oder hacken und beifügen. Parmesan und Paniermehl beifügen und alles sorgfältig mischen.

Schritt 3

In einem weiteren tiefen Teller das Ei, die Milch oder das Wasser sowie etwas Salz und Pfeffer gut verquirlen. In einem dritten Teller das Mehl bereitstellen.

Schritt 4

Die Kalbsschnitzel zuerst im Mehl wenden, überschüssiges Mehl wieder abklopfen. Dann die Schnitzel mit der Eimischung überziehen. Zuletzt in der Käsepanade wenden.

Schritt 5

In einer beschichteten Bratpfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Kalbsschnitzel auf jeder Seite etwa 2 Minuten golden braten. Aus der Pfanne nehmen und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Sofort servieren.

Der Gorgonzola kann gut durch reifen Gruyère oder Appenzeller ersetzt werden; diese werden gerieben anstatt zerbröselt. Auf die gleiche Weise kann man auch Schweinsschnitzel oder Pouletbrüstchen zubereiten. Letztere halbiert man zuerst waagrecht, bevor man sie noch leicht klopft. Manchmal gibt es Pouletbrüstchen unter der Bezeichnung Pouletschnitzel bereits geschnitten zu kaufen.