Kalte Peperonisuppe mit Basilikumhaube

Diese erfrischende Sommer-Suppe überzeugt mit ihrer Würze – nicht zuletzt durch die Kombination von Basilikum und Peperoni.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kalte Peperonisuppe mit Basilikumhaube zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Basilikumhaube:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 262 kKalorien
  • 1096 kJoule
  • 8g Kohlenhydrate
  • 9g Eiweiss
  • 21g Fett
Erschienen in
  • 06 | 2008, S. 46

Zubereitung

Schritt 1

Den Ofen auf 230 Grad vorheizen.

Schritt 2

Die Peperoni vierteln, entkernen, flach drücken und mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im 230 Grad heissen Ofen im oberen Drittel so lange backen, bis die Peperonihaut schwarze Blasen wirft. Herausnehmen, die Früchte mit einem feuchten Tuch decken und 5 Minuten abkühlen lassen. Dann mithilfe eines spitzen Messers die Peperonihaut abziehen.

Schritt 3

Inzwischen die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt schönem Grün fein hacken. Den grünen Pfeffer in ein Siebchen geben und kurz warm abspülen. Dann grob zerdrücken.

Schritt 4

In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Frühlingszwiebeln und den grünen Pfeffer darin andünsten. Mit der Gemüsebouillon ablöschen, die Peperoni beifügen und alles zugedeckt 10 Minuten kochen lassen.

Schritt 5

Die Peperonisuppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Dann den Joghurt dazugeben und kurz weitermixen. Die Suppe wenn nötig mit etwas Wasser oder Bouillon verdünnen und mit Balsamicoessig, Sojasauce, Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Schritt 6

Die Basilikumblätter von den Zweigen zupfen, dabei einige Herzblättchen für die Garnitur beiseitelegen. Die restlichen Blätter sowie das Salz mit dem Rahm fein pürieren und bis kurz vor dem Servieren kalt stellen. Dann den Rahm steif schlagen.

Schritt 7

Zum Servieren die Suppe in Schalen oder Gläsern anrichten und den Rahm als Haube daraufgeben. Mit den beiseitegelegten Basilikumblättchen garnieren.