Kalter Gemüserisotto

Dieser Risotto ist zwar nicht mehr heiss, aus dem Kühlschrank sollte er aber nicht kommen. Denn sonst geht viel Geschmack verloren.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kalter Gemüserisotto zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 193 kKalorien
  • 807 kJoule
  • 19g Kohlenhydrate
  • 5g Eiweiss
  • 9g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2013, S. 46

Zubereitung

Schritt 1

Den Fenchel rüsten, waschen und in ½ cm grosse Würfelchen schneiden. Die Kartoffel schälen und in ½ cm grosse Würfelchen schneiden. Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 2

In einer kleineren Pfanne das Olivenöl (1) erhitzen. Schalotte und Knoblauch darin glasig dünsten. Den Reis und das Tomatenpüree beifügen und kurz mitrösten. Dann den Weisswein dazugiessen und unter ständigem Rühren vollständig einkochen lassen. Nun die Bouillon sowie die Kartoffel- und Fenchelwürfelchen beifügen. Den Risotto unter gelegentlichem Rühren bissfest garen. Wenn nötig wenig Bouillon nachgiessen.

Schritt 3

Inzwischen den Lauch rüsten, der Länge nach vierteln und in feine Streifen schneiden. Die Cherrytomaten vierteln. Einige schöne kleine Basilikumblätter für die Garnitur beiseitelegen. Restliches Basilikum hacken.

Schritt 4

Am Ende der Garzeit Lauch, Tomaten und Basilikum unter den Risotto mischen und diesen mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Zugedeckt noch 1–2 Minuten ziehen lassen. Den Risotto in kleine Gläser oder Tassen füllen, diese mit einem Geschirrtuch decken und bis zum Servieren bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Schritt 5

Erst vor dem Servieren den Parmesan reiben.

Schritt 6

Den Risotto in den Gläsern oder Tassen mit etwas Olivenöl beträufeln und eine Schicht Parmesan darüberstreuen. Mit Basilikumblättchen garnieren.

Ein Risotto der ungewöhnlichen Art – nämlich kalt serviert, aber niemals aus dem Kühlschrank! Er kann zwar einige Stunden im Voraus zubereitet werden, muss jedoch in Gläsern oder Tassen abgefüllt unbedingt bei Zimmertemperatur gelagert werden.