Kaltes Süppchen von Rösttomaten mit griechischem Joghurt

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4-5 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kaltes Süppchen von Rösttomaten mit griechischem Joghurt zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Zum Fertigstellen:
  • 1 Becher Naturejoghurt griechisch (180 g) oder saurer Halbrahm
  • Salz, Pfeffer
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 174 kKalorien
  • 728 kJoule
  • 10g Kohlenhydrate
  • 5g Eiweiss
  • 12g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2008, S. 21

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofengrill auf 230 Grad vorheizen.

Schritt 2

Die Tomaten der Länge nach halbieren. Nebeneinander auf das Ofenblech legen. Die Schnittflächen mit der Hälfte des Olivenöls bestreichen.

Schritt 3

Die Tomaten unter dem heissen Grill in der Mitte des Ofens etwa 10 Minuten rösten, bis sie bräunlich sind.

Schritt 4

Inzwischen die Zwiebel schälen und klein würfeln. Den Peperoncino der Länge nach halbieren, entkernen und in Streifchen schneiden. Die Knoblauchzehe schälen.

Schritt 5

In einer mittleren Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen. Zwiebel und Peperoncino darin andünsten. Die Knoblauchzehe dazupressen und das Paprikapulver beifügen. Alles unter Rühren 2 Minuten dünsten.

Schritt 6

Nun die gerösteten Tomaten und das Tomatenpüree beifügen und alles auf kleinem Feuer 5 Minuten dünsten. Dann die Bouillon beifügen, aufkochen und noch 3–4 Minuten kochen lassen.

Schritt 7

Die Suppe durch ein nicht zu feines Sieb in eine Schüssel passieren. Wichtig: Die Suppe nicht mit dem Stabmixer pürieren, sie verliert sonst ihre schöne intensive Farbe! In die Pfanne zurückgeben, aufkochen, mit Balsamico, Zucker, Salz sowie Pfeffer würzen und weitere 3–4 Minuten kochen lassen. Dann die Suppe abkühlen lassen und anschliessend kühl stellen.

Schritt 8

Vor dem Servieren den Joghurt oder Halbrahm mit Salz und Pfeffer würzen. Die Suppe wenn nötig nochmals abschmecken – kalt verliert sie gerne an Würze! – und in tiefen Tellern anrichten. Auf jede Portion etwas Joghurt geben und kreisförmig so einrühren, dass ein dekoratives Muster entsteht.