Kartoffel-Galettes mit gebackenen Tomaten

Bei diesen Küchlein ist langsames Backen das A und O. Ganz dünn geformt, sind sie innen durch und aussen schön knusprig.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kartoffel-Galettes mit gebackenen Tomaten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 363 kKalorien
  • 1518 kJoule
  • 44g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 17g Fett
Erschienen in
  • 9 | 2012, S. 80

Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln schälen und an der Röstiraffel fein reiben. In ein Gaze- oder Küchentuch geben und sehr gut ausdrücken, damit möglichst keine Flüssigkeit in den Kartoffeln verbleibt. Die Kartoffelmasse kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 2

Aus der Kartoffelmasse Küchlein von etwa 8 cm Durchmesser formen; sie sollen nicht dicker als knapp 1 cm sein. Am besten geht dies mit Hilfe eines Ausstechrings. In 1–2 Bratpfannen – je nach Grösse – etwa die Hälfte der Bratbutter erhitzen. Die Küchlein darin bei mässiger Mittelhitze auf jeder Seite 7–8 Minuten braten; erst wenden, wenn die Unterseite knusprig goldbraun ist. Nach dem Wenden die restliche Bratbutter beifügen.

Schritt 3

Inzwischen den Backofen auf 200 Grad Umluft (Unter-/Oberhitze 220 Grad) vorheizen.

Schritt 4

Von jeder Tomate die Enden jeweils dünn abschneiden; sie werden nicht verwendet. Dann die Tomaten in Scheiben schneiden. Die Oberseite der Scheiben mit Olivenöl bestreichen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Schritt 5

Die Galettes auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und ziegelartig mit Tomatenscheiben belegen. Sofort im 200 Grad heissen Ofen mit Umluft in der Mitte 10–15 Minuten backen. Nach Belieben zu den Galettes eine Joghurt-Kräuter-Sauce servieren.