Kartoffel-Rucola-Törtchen

Das herbscharfe Kräuteraroma vom Rucola schmeckt nicht nur als Salat, sondern auch in warmen Speisen ausgezeichnet.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kartoffel-Rucola-Törtchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Pesto:
  • 60 g Rucola
  • 30 g Mandelstifte
  • 50 g Parmesan gerieben
  • 1/2 Zitronen abgeriebene Schale
  • 3 Esslöffel Rapsöl ersatzweise Distelöl
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Törtchen:
  • 500 g Kartoffeln festkochend
  • 1 Schalotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Teelöffel Butter
  • 1 1/2 dl Milch
  • 100 g Crème fraîche
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Muskat frisch gerieben
  • 60 g Butter
  • 1 Päckchen Strudelteig ersatzweise Yufkateig (4 Blätter)
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 614 kKalorien
  • 2568 kJoule
  • 27g Kohlenhydrate
  • 12g Eiweiss
  • 58g Fett
Erschienen in
  • 04 | 2014, S. 39

Zubereitung

Schritt 1

Den Rucola waschen, gut trockenschleudern oder auf Küchenpapier trockentupfen und anschliessend fein hacken.

Schritt 2

In einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe die Mandelstifte leicht rösten. Dann ebenfalls möglichst fein hacken.

Schritt 3

In einer kleinen Schüssel Rucola, Mandeln, Käse, Zitronenschale sowie die beiden Ölsorten gut mischen. Mit Salz und feffer würzen. Den Pesto beiseitestellen.

Schritt 4

Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Die Schalotte und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken.

Schritt 5

In einer mittleren Pfanne die Butter schmelzen. Schalotte und Knoblauch darin glasig dünsten. Milch und Crème fraîche beifügen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und unter Rühren aufkochen. Dann die Kartoffelscheiben beifügen und zugedeckt etwa 10 Minuten leise kochen lassen; in dieser Zeit nehmen sie einen beträchtlichen Teil der Flüssigkeit auf. Aufpassen, dass die Kartoffeln nicht anbrennen! Leicht abkühlen lassen.

Schritt 6

Inzwischen den Backofen auf 180 Grad Umluft (Unter-/Oberhitze 200 Grad) vorheizen. In einer kleinen Pfanne die Butter schmelzen. 8 Mulden eines Muffinsblechs sparsam mit flüssiger Butter ausstreichen; am besten lässt man die Mittelreihe frei. Man kann auch Aluförmchen (in Haushaltabteilungen erhältlich oder von Fertig-Käseküchlein beiseitegelegt) verwenden.

Schritt 7

Jedes Teigblatt in 8 Stücke schneiden. Jeweils 4 Teigblättchen mit Butter bestreichen und leicht versetzt in 1 bebutterte Mulde legen, sodass eine Art Blume entsteht.

Schritt 8

Sorgfältig Kartoffelscheiben und Pesto abwechselnd in die vorbereiteten Teigmulden füllen; sie dürfen gut gefüllt sein.

Schritt 9

Die Kartoffeltörtchen im 180 Grad heissen Ofen mit Umluft (200 Grad Unter-/Oberhitze) auf der untersten Rille 20–25 Minuten goldbraun backen. Heiss servieren.

Rucola für einen Pesto sollte man zuerst vorhacken, bevor man das Öl beifügt; wird er nämlich damit im Cutter oder mit dem Stabmixer zu lange püriert, schmeckt der Pesto gerne bitter. Die Pestomenge, die für die Törtchen verwendet wird, ist auch ein feiner Belag für Crostini (etwa 8 Stück) und hält sich im Kühlschrank in einem gut verschlossenen Einmachglas mit Olivenöl bedeckt mindestens 1 Woche.