Kartoffelsotto mit Lauch

Kartoffeln, Lauch, Käse: Das Kartoffelsotto ist das perfekte Wohlfühlgericht für garstige Wintertage.

Kartoffelsotto mit Lauch
Fertig in 40 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

ERGIBT 1 Portion

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kartoffelsotto mit Lauch zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 300 g festkochende Kartoffeln
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 1 Schalotte
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 dl Weisswein
  • 1 1/2 dl Gemüsebouillon
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 Esslöffel Butter
  • 25 g geriebener Parmesan oder Sbrinz AOP
  • 1 Prise Muskat
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden
TIPP

Nach Belieben 1 Schweinswürstchen oder Wienerli dazu servieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 579 kKalorien
  • 2422 kJoule
  • 18g Eiweiss
  • 32g Fett
  • 47g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 1-2 | 2019, S. 11

Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln schälen und in ½ cm kleine Würfel schneiden. Den Lauch rüsten, längs einschneiden, gründlich spülen, dann in Ringe schneiden. Die Schalotte schälen und fein hacken.

Schritt 2

In einer mittleren Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Schalotte darin glasig andünsten. Kartoffeln und Lauch beifügen und kurz mitdünsten. Den Weisswein dazugiessen und einkochen lassen. Dann die Bouillon beifügen, alles aufkochen und den Kartoffelsotto zugedeckt auf kleinem Feuer während etwa 25 Minuten weich garen. Wichtig: Die Flüssigkeit überprüfen, wenn nötig etwas Wasser nachgiessen. Der Kartoffelsotto soll am Schluss noch sehr «suppig» sein.

Schritt 3

Inzwischen die Petersilie fein hacken. Zum Mitnehmen in Klarsichtfolie wickeln. Die Butter und den Käse auf die gleiche Weise verpacken.

Schritt 4

Wenn das Kartoffelsotto weich ist, mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Vorratsdose füllen und erkalten lassen. Erst jetzt den Deckel aufsetzen. Kühl stellen.

Schritt 5

Das Kartoffelsotto vor dem Essen in einer Pfanne oder in der Mikrowelle sehr gut heiss werden lassen. Erst dann die Petersilie, die Butter und den Käse untermischen und – geniessen!