Kirschen-Himbeer-Götterspeise

Saftig und mit viel Beerengeschmack ist diese Götterspeise ein besonderes sommerliches Dessert.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 8 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kirschen-Himbeer-Götterspeise zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Creme
Füllung
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 299 kKalorien
  • 1251 kJoule
  • 44g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 10g Fett
  • 8 ProPoints
Erschienen in
  • 6 | 2011, S. 53

Zubereitung

Schritt 1

Für die Creme in einer Pfanne die erste Portion Milch (1) mit der längs aufgeschnittenen Vanilleschote und den herausgekratzten Samen aufkochen. Neben dem Herd 10 Minuten ziehen lassen.

Schritt 2

Eigelb und Zucker zu einer hellen, dicklichen Creme aufschlagen. Das Maizena mit der zweiten Portion Milch (2) verrühren und beifügen.

Schritt 3

Die Vanillemilch nochmals aufkochen. Unter Rühren zur Eicreme giessen. Alles in die Pfanne zurückgeben und unter Rühren einmal aufkochen lassen. Sofort in eine Schüssel umgiessen und die Oberfläche mit Klarsichtfolie bedecken, damit sich beim Erkalten keine Haut bildet. Auskühlen lassen.

Schritt 4

Den Halbrahm steif schlagen. Die Vanilleschote aus der Creme entfernen und den Rahm unterziehen. Die Creme kühl stellen.

Schritt 5

Für die Füllung die Kirschen waschen, den Stiel entfernen und die Früchte entsteinen.

Schritt 6

Die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.

Schritt 7

Kirschen, Himbeerpüree und Zucker in eine Pfanne geben. Das Maizena mit dem Wasser anrühren und beifügen. Alles unter Rühren bis kurz vors Kochen bringen, dann sofort vom Herd nehmen und erkalten lassen.

Schritt 8

Etwas Kirschen-Himbeer-Masse auf den Boden einer Schüssel oder von Dessertgläsern geben. 1 Lage Löffelbiskuits darüber verteilen; je nach Grösse der Schüssel oder Gläser eventuell zerkleinern. 1 Lage Vanillecreme, 1 Lage Löffelbiskuits, 1 Lage Früchte usw. einschichten, bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Die Götterspeise vor dem Servieren mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Eine originelle Variante des Dessertklassikers: Anstelle von Rhabarber oder einer Kombination von Rhabarber und Erdbeeren erhält die Götterspeise eine Füllung aus Kirschen, die in Himbeerpüree kurz aufgekocht wurden. Anstelle von Löffelbiskuits kann man zum Einschichten auch einen Biskuitboden verwenden, den man entweder in der Grösse der Schüssel zuschneidet oder in kleine Würfel teilt. Wichtig für das gute Gelingen ist, dass man die Götterspeise lange genug ziehen lässt, damit sich die Biskuitlage mit Früchtesaft und Creme vollsaugt.