Kleine Quinoa-Knödel auf Sommergemüse

Knödel lassen sich nicht nur aus Kartoffeln, Brot oder Griess herstellen. Mit Quinoa werden sie ganz besonders bekömmlich.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kleine Quinoa-Knödel auf Sommergemüse zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 333 kKalorien
  • 1393 kJoule
  • 45g Kohlenhydrate
  • 13g Eiweiss
  • 11g Fett
Erschienen in
  • 7-8 | 2013, S. 25

Zubereitung

Schritt 1

In einer Pfanne Quinoa und Bouillon aufkochen. 2–3 Minuten zugedeckt kochen lassen, dann die Pfanne vom Herd ziehen und das Quinoa 15 Minuten quellen lassen.

Schritt 2

Inzwischen das Rüebli schälen und fein reiben.

Schritt 3

Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. 3 Esslöffel zum Bestreuen der Knödel beiseitestellen.

Schritt 4

Das Quinoa in eine Schüssel geben. Rüebli, Schnittlauch, Eigelb, Ei, Kartoffelstockflocken und Currypulver beifügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles kräftig zu einer kompakten Masse mischen. 10 Minuten ruhen lassen.

Schritt 5

Aus der Masse 12 kleine Knödel formen und diese bis zur Verwendung kalt stellen.

Schritt 6

Die Zucchetti der Länge nach vierteln, dann in Würfel schneiden. Die frischen Erbsen auslösen.

Schritt 7

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Rosinen ebenfalls fein hacken.

Schritt 8

Die Knödel in einen Siebeinsatz geben und über kochendem Wasser 15 Minuten dämpfen. Man kann die Knödel auch im Steamer zubereiten.

Schritt 9

In einer beschichteten Pfanne das Olivenöl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Rosinen und Erbsen darin andünsten, dann zugedeckt 2–3 Minuten garen. Nun die Zucchetti beifügen und 5 Minuten ungedeckt mitbraten.

Schritt 10

Die Knödel mit dem Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit dem beiseitegestellten Schnittlauch bestreuen.

Anstelle von Mehl verwenden wir für die Bindung der Knödel Kartoffelstockflocken, die in jedem Lebensmittelgeschäft erhältlich sind. Die Knödelmasse kann auch zu Talern geformt, gedämpft und anschliessend in der Pfanne goldbraun gebraten werden.