Knusper-Kartoffeln

Knusper, knusper, knäuschen – nein, hier geht es nicht um ein Lebkuchenhaus, sondern um knusprig gebratene Kartoffeln. Davon zu naschen lohnt sich.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Knusper-Kartoffeln zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 330 kKalorien
  • 1380 kJoule
  • 48g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 12g Fett
Erschienen in
  • 5 | 2013, S. 45

Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln schälen und in etwa 2 mm dünne Scheiben schneiden.

Schritt 2

In einer beschichteten Bratpfanne die Bratbutter gut erhitzen. Die Kartoffelscheiben in 3–4 Portionen auf jeder Seite gut 2 Minuten braten. Sie müssen dabei noch keine Farbe annehmen. Mit einer Schaumkelle herausheben und in einem Sieb über einer Schüssel gut abtropfen lassen; inzwischen die nächsten Portionen braten.

Schritt 3

Nun das aufgefangene Bratfett in der Schüssel zur restlichen Bratbutter in der Pfanne geben und wieder kräftig erhitzen. Alle Kartoffelscheiben auf einmal hineingeben und bei grosser Hitze goldbraun braten. Wieder herausheben und im Sieb abtropfen lassen. Die Bratpfanne beiseitestellen.

Schritt 4

Die Petersilie fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und halbieren. Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen.

Schritt 5

Kurz vor dem Servieren das verbliebene Fett in der Bratpfanne erhitzen. Die Knoblauchzehen darin 2 Minuten braten. Dann die Thymianblättchen und die frische Butter beifügen. Kurz erhitzen. Die Kartoffeln beifügen, mit dem Paniermehl und der Petersilie bestreuen, mit Salz würzen und alles nochmals 2–3 Minuten braten, bis die Kartoffeln wieder gut heiss und knusprig sind.

Die Kartoffeln für diese Beilage werden nicht nur gebraten, sondern am Schluss mit Paniermehl bestreut, was sie besonders knusprig macht. Verwenden Sie^unbedingt hausgemachtes Paniermehl aus altbackenem Baguette bzw. Weissbrot oder Paniermehl vom Bäcker. Die Knusper- Kartoffeln können gut vorbereitet werden, sodass man sie am Ende der Bratzeit der Pouletbrüstchen nur noch kurz fertig braten muss. Sie schmecken auch als Alltagsgericht, zum Beispiel begleitet von einem Spiegelei, einem Rührei oder einer Bratwurst.