Kürbismuffins

Halloween wird auch bei uns immer beliebter. Und aus dem Kürbis für die Dekoration kann man gleich noch leckere Muffins backen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 12 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kürbismuffins zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Glasur:
  • 1 Beutel Schokoladenglasur
  • 45 g Eiweiss
  • 250 g Puderzucker
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Joghurt-Rahm (1 Teil Rahm steif schlagen und mit der gleichen Menge Joghurt nature mischen) oder Vanilleglace.

Vorbereiten

Die Muffins können am Morgen für den Abend gebacken und garniert werden.

Nährwert

Pro Portion
  • 435 kKalorien
  • 1820 kJoule
  • 58g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 19g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2012, S. 36

Zubereitung

Schritt 1

Ein Muffinsblech mit 12 Vertiefungen gut ausbuttern und mit Mehl ausstäuben. Kühl stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Schritt 2

Den Kürbis an der Röstiraffel reiben.

Schritt 3

Die weiche Butter, den Zucker, den Vanillezucker und das Salz 6–8 Minuten zu einer hellen, luftigen Masse schlagen. Kürbis und Eier beifügen und alles weitere 2 Minuten rühren. Dann Mehl und Backpulver dazusieben und zügig unterrühren. Die Kürbiskerne grob haken und beifügen. Den Teig in die vorbereiteten Vertiefungen füllen.

Schritt 4

Die Kürbismuffins im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 25–30 Minuten backen. Unbedingt die Nadelprobe machen. Herausnehmen, 5 Minuten in der Form stehen lassen, dann sorgfältig herauslösen und auf ein Kuchengitter geben.

Schritt 5

Die Schokoladenglasur nach Anleitung auf dem Beutel schmelzen. Für die weisse Glasur den Puderzucker in eine Schüssel sieben, das Eiweiss beifügen und alles 3–4 Minuten zu einer weissen, glatten Masse aufschlagen.

Schritt 6

Die noch leicht warmen Muffins glasieren: Dazu jeweils relativ dick weisse Glasur auftragen oder aufspritzen. Dann mit der Schokoladenglasur, an deren Beutel man eine ganz kleine Öffnung abgeschnitten hat, auf die Muffins beliebige Verzierungen wie eine Spinne, ein Spinnennetz usw. zeichnen.

Für Halloween erhalten diese saftigen Muffins eine Glasur in Form eines Spinnennetzes. Wem dies zu aufwendig ist, kann die Küchlein auch mit etwas erhitzter und mit dem Stabmixer pürierter Aprikosenkonfitüre oder mit erwärmtem Quittengelee bestreichen; dies schützt sie vor zu raschem Austrocknen.