Kürbispüree mit Senfbutter

Das leuchtend orange Püree und die würzige Senfbutter bringen auf jeden Teller viel Farbe beziehungsweise Geschmack.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kürbispüree mit Senfbutter zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 800 g Butternusskürbis gerüstet gewogen
  • 300 g Kartoffeln mehligkochend, gerüstet gewogen
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Butter
  • 1/2 Teelöffel Koriandersamen
  • 1 dl Milch
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Esslöffel Senf grobkörnig
  • 20 g Gartenkresse ersatzweise Rucola
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 319 kKalorien
  • 1334 kJoule
  • 23g Kohlenhydrate
  • 4g Eiweiss
  • 22g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2014, S. 36

Zubereitung

Schritt 1

Den Kürbis und die Kartoffeln grob würfeln. Im Dämpfer oder Siebeinsatz weich dämpfen.

Schritt 2

Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken. Den Koriander im Mörser zerstossen.

Schritt 3

In einer Pfanne 1 Esslöffel Butter schmelzen. Die Zwiebel und den Koriander darin andünsten. Die Milch dazugiessen und erwärmen. Die noch heisse Kürbis-Kartoffel-Mischung zur Milch geben und mit dem Kartoffelstampfer oder einer grossen Gabel fein zerdrücken. Das Püree mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt warm halten.

Schritt 4

In einer kleinen Pfanne die restliche Butter schmelzen lassen. Den Senf unterrühren und die Mischung leicht salzen. Die Kresse oder den Rucola waschen und trocken schleudern.

Schritt 5

Das Püree in eine Schüssel füllen, die Senfbutter darüber laufen lassen und die Kresse oder den Rucola darauf verteilen. Sofort servieren.

Das cremige Püree ist eine feine Beilage zu Fisch und Fleisch, aber auch zu vegetarischen Gerichten wie Getreideburger. Statt mehligkochender Kartoffeln kann man auch Süsskartoffeln verwenden. Dann die Butter zusätzlich mit 1–2 Teelöffeln scharfem Senf abschmecken.