Lachs-Ceviche mit Avocado

Eine kulinarische Reise: Wir haben in Perus Küche gefischt und dieses herrliche Lachs-Rezept an Land gezogen – ein feiner Fang.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Lachs-Ceviche mit Avocado zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 200 g Lachsfilets sehr frisch; enthäutet und entgrätet
  • 1 Zitrone
  • 1 Esslöffel Olivenöl (1)
  • 1 Avocado
  • 1 Frühlingszwiebel klein
  • 1 Peperoncino
  • 1/2 Bund Petersilie glattblättrig
  • 1 Teelöffel Weissweinessig ersatzweise Sherryessig
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Esslöffel Olivenöl (2)
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 234 kKalorien
  • 979 kJoule
  • 2g Kohlenhydrate
  • 11g Eiweiss
  • 19g Fett
Erschienen in
  • 04 | 2014, S. 9

Zubereitung

Schritt 1

Das Lachsfilet leicht schräg in dünne Scheibchen schneiden und auf einer Platte anrichten.

Schritt 2

Die Schale von ½ Zitrone dünn abreiben. Den Saft der Zitrone auspressen. Beides mit dem Olivenöl (1) mischen. Mit einem Pinsel gleichmässig über das Lachsfilet verteilen und dieses mindestens 1 Stunde marinieren lassen.

Schritt 3

3 Die Avocado halbieren, den Stein und die Schale entfernen. Das Fruchtfleisch klein würfeln. Das Weisse der Frühlingszwiebel fein hacken, das Grün in hauchdünne Ringe schneiden. Den Peperoncino entkernen, in lange, dünne Streifen und diese in kleinste Würfelchen schneiden. Die Petersilie fein hacken. Alles in eine Schüssel geben.

Schritt 4

Essig, Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl verrühren. Über die Avocado geben und alles sorgfältig mischen. Vor dem Servieren auf das Lachs-Ceviche geben.

Ursprünglich aus Peru, ist diese Fischspezialität heute in der ganzen Welt beliebt. Für Ceviche wird Fisch quasi in Zitronensaft gegart: Die Säure denaturiert das Eiweiss, ähnlich wie dies beim Garen durch Hitze geschieht. Für Ceviche sollte der gewählte Fisch – meist festfl eischig und weiss, aber auch Lachs und Thunfi sch eignen sich – so frisch wie möglich sein, am besten in Sushi-Qualität.