Lachsbraten mit Zitrone, Nelken und Lorbeer

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Lachsbraten mit Zitrone, Nelken und Lorbeer zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 800 g Lachsfilets enthäutet, am Stück
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Stück Zitronen
  • 10 Stück Lorbeerblätter frisch
  • 10 Stück Nelken
  • 1 dl Olivenöl
Einkaufsliste senden
Dazu passt

In Olivenöl gebratene kleine Schalenkartoffeln und/oder Spinat.

Nährwert

Pro Portion
  • 527 kKalorien
  • 2204 kJoule
  • 0g Kohlenhydrate
  • 40g Eiweiss
  • 39g Fett
Erschienen in
  • 09 | 2006, S. 35

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Schritt 2

Das Lachsfilet beidseitig mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Gratinform legen. Die erste Zitrone in 8-10 dünne Scheiben schneiden und die Oberseite des Lachses damit belegen. Die Lorbeerblätter dem Rand entlang mehrmals einschneiden. Die Zitronenscheiben mit je 1 Lorbeerblatt und 1 Gewürznelke bestecken.

Schritt 3

Den Saft der zweiten Zitrone auspressen, mit dem Olivenöl mischen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Über den Lachs träufeln.

Schritt 4

Den Lachsbraten in der Mitte des 200 Grad heissen Ofens je nach Dicke 12-15 Minuten braten; er soll innen noch leicht glasig sein.

Lachstipps von Leo Belser, Lachsräucherei Dyhrberg: Wie unterscheiden sich Wild- und Zuchtlachs? Wildlachs ist im Fleisch trockener, sein Fettgehalt liegt bei rund 10 Prozent (Zuchtlachs 14-15 Prozent). Die Farbe des Lachsfleisches ist von der Sorte abhängig. Ein 3-Kilo-Wildlachs ist 3 Jahre alt, ein gleich schwerer Fisch aus der Zucht nur einjährig. Biolachs kann nie Wildlachs sein, da die Fische auf ihren Wanderungen durch die Weltmeere nicht überwacht werden können. Wie bewahrt man geräucherten Lachs auf? Im Kühlschrank bis 10 Tage. Entweder den Fisch vakuumieren oder lose z.B. in Alufolie einrollen. In einem abgeschlossenen Behälter würde der Fisch \"ersticken\", denn ein geräuchertes Produkt ist stets noch feucht; es braucht Luft, sonst beginnt das Fleisch zu schimmeln. Lachs besitzt doch einen hohen Fettanteil? Ja, aber dabei handelt es sich um qualitativ hochwertige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren vom Typ Omega-3. Die beeinflussen den Cholesterinspiegel auf günstige Weise, indem sie das Verhältnis zwischen \"schlechtem\" LDL- und \"gutem\" HDL-Cholesterin optimieren. Geräucherter Lachs enthält von allen Fischen am meisten Omega-3.