Lachsforellenfilet an Lauchsauce

Die gemüsige Lauchsauce begleitet das Lachsforellenfilet geschmacklich wunderbar.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Lachsforellenfilet an Lauchsauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Trockenreis, eine Wildreismischung oder Salzkartoffeln.

Erschienen in
  • 1-2 | 2010, S. 22

Zubereitung

Schritt 1

Die Hälfte des Lauchs in 2 cm lange Stücke und diese der Länge nach in feinste Streifchen schneiden.

Schritt 2

Den restlichen Lauch in sehr dünne Ringe schneiden und diese so fein als möglich hacken. Mit dem Doppelrahm oder der Crème fraîche mischen.

Schritt 3

Den Backofen auf 70 Grad vorheizen und 2 Teller mitwärmen.

Schritt 4

Die Zubereitung

Schritt 5

In einer eher weiten Pfanne Bouillon und Noilly Prat oder die Weisswein-Sherry-Mischung aufkochen, dann zugedeckt 3–4 Minuten kochen lassen.

Schritt 6

Inzwischen die Lachsforellenfilets mit Salz und Pfeffer würzen. In den Sud legen und zugedeckt auf kleinem Feuer 4–5 Minuten knapp gar ziehen lassen. Mithilfe eines Metallspachtels sorgfältig herausheben und auf den vorgewärmten Tellern anrichten. Die Teller mit Alufolie decken und im 70 Grad heissen Ofen warm stellen.

Schritt 7

Den Fischsud auf grossem Feuer auf ½ dl einkochen lassen. Dann den Lauch-Doppelrahm oder die -Crème-fraîche beifügen und die Sauce noch so lange kochen lassen, bis sie leicht bindet. Dann die Lauchstreifchen beifügen, die Sauce mit Salz, Pfeffer sowie wenn nötig ganz wenig Zitronensaft abschmecken und noch 1 Minute kochen lassen. Dann sofort über die Fischfilets geben und diese sofort servieren.