Lachswürfel in pikanter Tomatensauce

Die mit Curry und Peperoncino gewürzte Tomatensauce passt vor allem zu kräftigen Fischsorten und rotem Fleisch ausgezeichnet.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Lachswürfel in pikanter Tomatensauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Basmatireis.

Nährwert

Pro Portion
  • 532 kKalorien
  • 2225 kJoule
  • 12g Kohlenhydrate
  • 32g Eiweiss
  • 38g Fett
Erschienen in
  • 4 | 2013, S. 73

Zubereitung

Schritt 1

Den Peperoncino oder die Chilischote längs halbieren, entkernen und in feinste Streifchen schneiden. Die Knoblauchzehe und die kleine Zwiebel schälen und fein hacken. Die mittlere Zwiebel schälen, in dünne Ringe schneiden und beiseitestellen. Die Hälfte der Petersilienblätter abzupfen und ebenfalls beiseitestellen. Restliche Petersilie fein hacken.

Schritt 2

Das Olivenöl erhitzen. Peperoncino oder Chilischote, Knoblauch und gehackte Zwiebel darin glasig dünsten. Den Curry darüberstreuen und etwa 1 Minute mitdünsten. Dann die Pelati, die Bouillon und die gehackte Petersilie beifügen und die Sauce unter gelegentlichem Rühren ungedeckt etwa 10 Minuten kochen lassen.

Schritt 3

Inzwischen allfällige braungraue Stellen auf der ehemaligen Hautseite des Lachsfilets wegschneiden, da diese tranig schmecken. Dann den Lachs in grosse Würfel schneiden.

Schritt 4

Die in Ringe geschnittene Zwiebel in ein Sieb geben und das Mehl darüberstreuen. Nun alles gut rütteln, dabei bleibt nur das Mehl an den Zwiebeln hängen, welches benötigt wird, der Rest fällt durchs Sieb. In einer kleinen Bratpfanne die Bratbutter erhitzen und die Zwiebelringe darin auf mittlerem bis lebhaftem Feuer braun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schritt 5

Den Limonensaft und den Zucker zur Tomatensauce geben und diese nochmals 2 Minuten kochen lassen. Am Schluss mit Salz abschmecken. Dann die Lachswürfel in die Sauce geben und zugedeckt 2 Minuten leise kochen lassen. Vom Herd nehmen und weitere 5 Minuten stehen lassen; dabei kann der Lachs nachgaren.

Schritt 6

Die Lachswürfel mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit den Zwiebelringen sowie den beiseitegelegten Petersilienblättern garnieren.

Diese mit Curry und Peperoncino gewürzte Tomatensauce passt nicht nur perfekt zu Lachs, sondern neben anderen eher kräftigen Fischsorten wie Dorsch oder Seelachs auch zu rotem Fleisch wie Rinds- oder Lammhuft, einem Entrecôte oder Lammrückenfilet. Je nachdem ob man einen milderen Peperoncino oder eine kleine «heisse» Chilischote verwendet, variiert die Schärfe des Gerichtes. Wem es zu mild schmeckt, würzt mit Cayennepfeffer nach.