Lamm-Pilaw mit Spinat

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–5 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Lamm-Pilaw mit Spinat zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 694 kKalorien
  • 2903 kJoule
  • 52g Kohlenhydrate
  • 50g Eiweiss
  • 30g Fett
Erschienen in
  • 10|2010, S. 33

Zubereitung

Schritt 1

Das Fleisch in kleine Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. In einer mittleren Pfanne die erste Portion Olivenöl (1) kräftig erhitzen und die Lammwürfel darin in 3 Portionen anbraten. Dann alles Fleisch wieder in die Pfanne geben, die erste Portion Gemüsebouillon (1) dazugiessen, die Sultaninen beifügen und alles zugedeckt auf kleinem Feuer je nach Fleischqualität etwa 45 Minuten weich garen.

Schritt 2

Inzwischen den frischen Spinat gründlich waschen. Tropfnass in eine grosse Pfanne geben und so lange dünsten, bis er zusammengefallen ist. In ein Sieb abschütten, mit kaltem Wasser abschrecken, dann gut ausdrücken. Den Spinat grob hacken. Tiefgekühlter Spinat muss nach dem Auftauen ebenfalls gut ausgedrückt und gehackt werden.

Schritt 3

Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Knoblauchzehen schälen und in Scheibchen schneiden. Den Basmatireis in ein Sieb geben und unter kaltem Wasser gründlich spülen, dann gut abtropfen lassen.

Schritt 4

In einer Pfanne die zweite Portion Olivenöl (2) erhitzen. Die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten. Den Reis beifügen und kurz mitrösten. Dann die zweite Portion Bouillon (2) beifügen, aufkochen und auf kleinem Feuer zugedeckt 12–15 Minuten ausquellen lassen.

Schritt 5

Inzwischen den Dill grob hacken. Die Pinienkerne oder Mandelsplitter in einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe goldbraun rösten.

Schritt 6

Am Ende der Kochzeit den Reis mit dem Fleisch, dem Spinat, dem Dill und den Pinienkernen oder Mandeln mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und alles zugedeckt nochmals 2–3 Minuten gut heiss werden lassen. Dann sofort servieren.