Lauchsuppe mit Ziegenfrischkäse und gebratenen Kartoffelwürfelchen

Der Ziegenfrischkäse sorgt bei dieser cremigen Suppe für eine besonders würzige Note und die Kartoffeln für den Knusper-Genuss.

Lauchsuppe mit Ziegenfrischkäse und gebratenen Kartoffelwürfelchen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Lauchsuppe mit Ziegenfrischkäse und gebratenen Kartoffelwürfelchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 233 kKalorien
  • 974 kJoule
  • 9g Kohlenhydrate
  • 4g Eiweiss
  • 20g Fett
Erschienen in
  • 3 | 2013, S. 38

Zubereitung

Schritt 1

Den Lauch rüsten und in dünne Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 2

In einer grossen Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Lauch darin andünsten. Dann die Bouillon dazugiessen und alles zugedeckt 15 Minuten kochen lassen.

Schritt 3

Die Kartoffel schälen und in kleine Würfelchen schneiden. In ein Sieb geben und kurz unter kaltem Wasser spülen. Anschliessend die Kartoffelwürfelchen mit Küchenpapier gut trockentupfen.

Schritt 4

In einer beschichteten Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Kartoffelwürfelchen darin bei mittlerer Hitze langsam goldbraun braten. Zuletzt den Thymian dazuzupfen und die Kartoffeln mit Salz sowie Pfeffer würzen. Auf einen mit Küchenpapier belegten Teller geben.

Schritt 5

Die Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren. Den Rahm mit dem Senf verrühren und zur Suppe geben. Aufkochen und wenn nötig mit etwas Bouillon verdünnen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Schritt 6

Den Ziegenfrischkäse in Würfelchen schneiden.

Schritt 7

Die Lauchsuppe in tiefen Tellern oder Tassen anrichten. Kartoffeln und Frischkäse dazugeben und die Suppe sofort servieren.

Je feiner der Lauch geschnitten wird, desto feiner kann später die Suppe püriert werden. Zu grober Lauch wickelt sich hingegen gerne um das Schneidemesser des Pürierstabes oder des Mixers, und ergibt eine eher rustikale Suppe.