Limetten-Rüebli-Suppe mit Pouletspiesschen

Vor allem im Sommer verzichten wir gerne auf eine heisse Suppe. Wir stellen sie lieber kalt und geniessen die Erfrischung im Gaumen.

Limetten-Rüebli-Suppe mit Pouletspiesschen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Limetten-Rüebli-Suppe mit Pouletspiesschen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoncino
  • 400 g Rüebli
  • 7 dl Gemüsebouillon ersatzweise Rüeblisaft
  • 8 Pouletfilets (siehe Einleitungstext)
  • 8 Holzspiesse
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 80 g Sesamsamen
  • 1 Limette
  • 1 Becher Joghurt (180 g)
  • 1 Esslöffel Sonnenblumenöl
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 277 kKalorien
  • 1158 kJoule
  • 9g Kohlenhydrate
  • 21g Eiweiss
  • 16g Fett
Erschienen in
  • 6 | 2013, S. 54

Zubereitung

Schritt 1

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Kerne des Peperoncinos entfernen und die Schote in feine Streifen schneiden.

Schritt 2

Die Rüebli schälen und in feine Scheiben schneiden.

Schritt 3

In einer Pfanne Knoblauch, Peperoncino, Rüebli und Bouillon oder Rüeblisaft zugedeckt 20 Minuten kochen lassen, bis die Rüebli weich sind.

Schritt 4

Die Pouletfilets der Länge nach auf die Holzspiesse spiessen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Sesam wälzen. Bis zum Braten kühl stellen.

Schritt 5

Die Rüeblisuppe mit dem Stabmixer oder – noch besser – im Standmixer fein pürieren und auskühlen lassen.

Schritt 6

Die Schale der Limette fein abreiben und den Saft auspressen. Schale und Saft mit dem Joghurt zur Suppe geben. Alles mit dem Stabmixer untermixen und die Suppe mit Salz sowie Pfeffer würzen. Die Suppe bis zum Servieren wieder kalt stellen.

Schritt 7

Kurz vor dem Servieren in einer Bratpfanne das Öl erhitzen und die Spiesschen darin rundum 1½–2 Minuten braten.

Schritt 8

Die Suppe in vorgekühlte Schalen geben und die Spiessli dazu anrichten.

Für unsere Spiesschen verwenden wir die kleinen Brustfilets, die auf der Innenseite der Pouletbrüstchen liegen. Sie sind separat abgepackt bei Grossverteilern erhältlich. Man kann jedoch auch eine Pouletbrust der Länge nach in 1 cm dicke Streifen schneiden; dafür benötigt man 2 kleine Brüstchen.