Linsensalat mit Rüebli und confierten Schalotten

Sind Linsen nicht in einem Eintopf mitgekocht, kommen sie häufig als Salat auf den Tisch. Aber auch da lassen sie sich vielfältig variieren.

Linsensalat mit Rüebli und confierten Schalotten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Linsensalat mit Rüebli und confierten Schalotten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Linsen
Schalotten
Zum Fertigstellen
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Auf Chicorée- oder Kopfsalatblättern serviert, ist der Linsensalat eine originelle Vorspeise. Er passt aber auch gut zu gebratenen Lammkoteletts, Saucisson oder einer Schweinsbratwurst.

Nährwert

Pro Portion
  • 264 kKalorien
  • 1104 kJoule
  • 23g Kohlenhydrate
  • 9g Eiweiss
  • 14g Fett
Erschienen in
  • 3 | 2013, S. 53

Zubereitung

Schritt 1

Für die Linsen Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. In einer mittleren Pfanne das Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Linsen und Bouillon beifügen und aufkochen. Thymianzweige und bestecktes Lorbeerblatt mit Küchenschnur zu einem Sträusschen binden und dazulegen. Die Linsen zugedeckt 25–30 Minuten nicht zu weich kochen.

Schritt 2

Inzwischen die Schalotten schälen und in Zehen teilen; grosse Zehen halbieren.

Schritt 3

In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Schalotten darin auf mittlerem Feuer 5 Minuten braten; sie dürfen dabei Farbe annehmen. Dann den Essig, das Wasser und den Honig beifügen und die Schalotten jetzt zugedeckt weitere 10 Minuten garen. Den Deckel entfernen und die Flüssigkeit fast vollständig einkochen lassen. Beiseitestellen.

Schritt 4

Essig, Linsensud, Senf, Salz, Pfeffer und Olivenöl zu einer Sauce rühren.

Schritt 5

Die Rüebli schälen und an einer Julienne- oder Röstiraffel reiben. Eine kleine Handvoll für die Garnitur beiseitestellen. Die Petersilie fein hacken.

Schritt 6

Die Linsen abschütten und abtropfen lassen. In eine Schüssel geben. Die Sauce sowie die Petersilie beifügen und alles gut mischen. Dann die Schalotten und die Rüebli dazugeben und alles nochmals sorgfältig mischen. Wenn nötig nachwürzen. Vor dem Servieren 5–10 Minuten ziehen lassen. Nach dem Anrichten mit den beiseitegestellten Rüebli garnieren.

Für diesen Salat eignen sich nicht nur schwarze, sondern auch grüne oder braune Linsen, die überall erhältlich sind. Belugalinsen sind in Bio-Läden, im Reformhaus und in gut assortierten Lebensmittelgeschäften erhältlich. Anstelle von Schalotten kann man kleine Saucenzwiebelchen verwenden; in diesem Fall braucht es etwa 150 g Zwiebelchen.