Mango-Kokos-Parfait

Die Kombination von Mango und Kokosnuss harmoniert perfekt. Ein Dessert zum Träumen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 10–12 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Mango-Kokos-Parfait zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 157 kKalorien
  • 656 kJoule
  • 2g Eiweiss
  • 9g Fett
  • 16g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 01-02 | 2017, S. 78

Zubereitung

Schritt 1

Eine Pudding- oder Cakeform von etwa 1½ Liter Inhalt ganz dünn mit einem neutral schmeckenden Öl ausstreichen, dann mit Klarsichtfolie auslegen.

Schritt 2

Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Stein, dann in Würfel schneiden. In einen hohen Becher geben. Den Zitronensaft auspressen und mit dem Puderzucker beifügen. Alles fein pürieren. Wenn nötig leicht nachsüssen. 6–8 Esslöffel Mangopüree in die vorbereitete Form geben. Restliches Mangopüree in eine Frischhaltedose geben und kühl stellen.

Schritt 3

Eiweiss und Zucker in eine Chromstahlschüssel mit abgerundetem Boden geben und verrühren. In eine mittlere Pfanne etwa 2 cm hoch Wasser füllen. Das Wasser aufkochen, dann die Schüssel mit der Eiweissmasse darübersetzen. Alles mit einem Schwingbesen über dem stets leicht kochenden Wasserbad so lange kräftig aufschlagen, bis eine feste, feinporige, glänzende Masse entstanden ist. Vom Wasserbad nehmen und weiterschlagen, bis die Masse abgekühlt ist.

Schritt 4

Den Rahm steif schlagen. Die Kokosmilch unterrühren. Dann diese Masse in etwa 3 Portionen unter den Eischnee ziehen. In die vorbereitete Form füllen und diese mit Alufolie verschliessen. Das Parfait mindestens 4 Stunden gefrieren.

Schritt 5

Etwa 20 Minuten vor dem Servieren das Mango-Kokos-Parfait aus dem Tiefkühler nehmen, herausstürzen, auf eine Platte setzen und die Klarsichtfolie abziehen. Im Kühlschrank 15–20 Minuten antauen lassen. Nach Belieben das kühl gestellte Mangopüree mit etwas Wasser verdünnen und separat dazu servieren.

Reife Mangos erkennt man nicht an ihrer Schalenfarbe, sondern vor allem an ihrem intensiven Duft. Je nach Sorte kann eine grüne Mango genauso reif sein wie eine rötlich orange. Allerdings: riecht die Frucht säuerlich oder alkoholisch, ist sie bereits überreif und man sollte von einem Kauf absehen. Auch in der Grösse variieren Mangos: Sie reichen von pflaumengross bis zu etwa zwei Kilo schweren Riesenfrüchten. Die bei uns erhältlichen Sorten sind in der Regel zwischen 150 und 600 Gramm schwer.