Mangoglace am Stiel

Die klassische «Stängeliglace» lässt sich erfrischend fruchtig und süss auch ganz einfach selber herstellen – und der Sommer kann kommen.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 8 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Mangoglace am Stiel zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Haltbarkeit

Die Glacestängel sind gut verpackt 3 Monate haltbar.

Nährwert

Pro Portion
  • 167 kKalorien
  • 698 kJoule
  • 20g Kohlenhydrate
  • 2g Eiweiss
  • 9g Fett
Erschienen in
  • 6 | 2013, S. 75

Zubereitung

Schritt 1

In einer Schüssel die Himbeeren mit einer Gabel zerdrücken.

Schritt 2

Von den Erdbeeren den Stielansatz mit dem Grün entfernen und die Beeren in kleine Würfelchen schneiden. Erdbeeren und Puderzucker (1) zu den Himbeeren geben und alles mischen.

Schritt 3

Die Himbeer-Erdbeer-Masse in 8 kleine Förmchen von 1 dl Inhalt (siehe Einleitungstext) füllen und diese in den Tiefkühler stellen.

Schritt 4

Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Grob würfeln und in einen hohen Becher geben.

Schritt 5

Die Banane schälen, in grobe Stücke schneiden und zur Mango geben.

Schritt 6

Joghurt, Crème fraîche, Puderzucker und Zitronensaft beifügen und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Mangomasse in die kleinen Becher auf die Beerenmasse füllen. Je 1 Stiel (siehe Einleitungstext) in die Mitte stecken und die Becher zurück in den Tiefkühler stellen. Die Glacestängel 3–4 Stunden gefrieren lassen.

Schritt 7

Vor dem Servieren die Förmchen kurz unter heisses Wasser halten und die Glace aus der Form lösen.

Auch ohne spezielle Formen lassen sich Glaces am Stiel produzieren. Man benötigt alternativ zu den klassischen Glaceformen kleine Einweg-Plastik- oder -Kartonbecher, aber auch die kleinen Weissweingläser – Goblets genannt – eignen sich dafür. Als Stiel verwendet man auf die entsprechende Länge gekürzte Holzspiesse oder kleine Einweg-Holzlöffel.